Inhalt - Klinische Notfallmedizin SGNOR

Fähigkeitsprogramm Klinische Notfallmedizin SGNOR

Klinische Notfallmedizin wird in Notfallstationen und Notaufnahmen der Spitäler praktiziert.

Alle Notfallstationen haben eine gemeinsame Aufgabe: Triage, Notfalldiagnostik, Notfalltherapie und Weiterweisung der Patienten eine gemeinsame Aufgabe aller Notfallstationen.

Mit diesen Aufgaben ist das Kerngebiet der Notfallmedizin definiert und von anderen medizinischen Spezialgebieten abgegrenzt.
Die Notfallmedizin beinhaltet darüber hinaus die Planungskompetenz für die Variabilität der Leistungsnachfrage und für die Bewältigung von ausserordentlichen Lagen.

Das Fähigkeitsprogramm Klinische Notfallmedizin vermittelt die entsprechenden Fertigkeiten und Kenntnisse inklusive ethischer, ökonomischer und juristischer Aspekte, welche für chirurgische, internistische und interdisziplinäre Notfallstationen zur Qualitätssicherung gefordert sind.

Weitere Informationen zum Fähigkeitsprogramm (SGNOR)

Lernziele

  • Sie erlernen theoretische und praktische Fähigkeiten, welche Sie befähigen, die an den gegebenen Bedingungen angepasste notwendige und bestmögliche medizinische Versorgung von Notfallpatienten zu gewährleisten.
  • Dabei orientieren Sie sich an anerkannten Richtlinien der Notfallmedizin und berücksichtigen die Zusammenarbeit mit anderen medizinischen, pflegerischen, medizintechnischen und paramedizinischen Diensten.
  • Insbesondere erlernen Sie auch die Fähigkeit zum adäquaten Management struktureller Aspekte der Notfallstation wie beispielsweise sofortiger Isolation von Patienten mit hoch kontagiösen Krankheiten, Umsetzung von Triagesystemen und den Umgang mit traumatisierten Angehörigen.

Voraussetzungen

  1. Eidgenössischer oder anerkannter ausländischer Facharzttitel für Allgemeinmedizin, Anästhesiologie, Chirurgie, Innere Medizin oder Intensivmedizin.
  2. Die fachspezifische Weiterbildung in Klinischer Notfallmedizin kann erst nach 3 Jahren klinischer Weiterbildung in Allgemeinmedizin, Anästhesiologie, Chirurgie, Innere Medizin oder Intensivmedizin begonnen werden.
  3. Mitgliedschaft bei der FMH.
  4. Vollständige fachspezifische Weiterbildung gemäss vorliegendem Programm und bestandene Prüfung.

Bewerbung & Auswahlverfahren

Für weitere Fragen zur Bewerbung und zum Auswahlverfahren steht Ihnen Frau Stadler gerne zur Verfügung.

Universitätsspital Basel
Notfallzentrum
Frau Stadler

Petersgraben 2
4031 Basel

monika.stadler@anti-clutterusb.ch
Tel. +41 61 265 53 80

Fusszeile