Inhalt - «Lebensecht, in Originalgrösse und auf den Millimeter genau»

31. August 2017

«Lebensecht, in Originalgrösse und auf den Millimeter genau»

«Telebasel Report» Am Universitätsspital Basel entstehen täglich patientenindividuelle und äusserst exakte 3D-Modelle. Im Interview erläutert Dr. Florian Thieringer, Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurg sowie Co-Leiter des 3D Print Labs am Universitätsspital Basel, die Möglichkeiten des 3D-Drucks.

«Lebensecht, in Originalgrösse und auf den Millimeter genau» – die Rede ist vom 3D-Druck in der Medizin. Im Interview des Lokalsenders Telebasel erläutert Dr. Florian Thieringer, Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurg sowie Co-Leiter des 3D Print Labs am Universitätsspital Basel, die zukunftsträchtige Technik und führt – zusammen mit Dr. Philipp Brantner, dem Co-Leiter aus der Radiologie, – durch das produktive Labor.
Bereits wird in Basel biokompatibles, sterilisierbares Material gedruckt – und nicht umsonst als «Sensation» bezeichnet.

» zum Beitrag «Unglaubliche Optimierung» von Telebasel

Weitere Artikel in dieser Kategorie
AuntMinnies Blick auf den RSNA – und nach Basel 08.11.2017 17:04
Grenzbewusst in der CT 16.10.2017 10:01

Fusszeile