Inhalt - Lehre & Forschung

Lehre & Forschung

Lehre

Im Rahmen des Curriculums für Studenten der Humanmedizin und der Zahnmedizin werden von den Mitarbeitern der Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie zahlreiche Vorlesungen und Praktika gehalten. Die Radioonkologie beteiligt sich an der Durchführung des Staatsexamens in Medizinischer Radiologie.

Der Leiter der Klinik ist Mitglied der Prüfungs- und Curriculumskommission der Medizinischen Fakultät und der Weiterbildungs- und Prüfungskommission der SRO

Daneben werden diverse Lehrveranstaltungen für die MTRA-Schule und das Pflegepersonal des Universitätsspitals Basel ausgerichtet bzw. mitgestaltet.

Für fachfremde ärztliche Kollegen halten wir regelmässig Informationsvorträge im Rahmen interdisziplinärerer Kolloquien.

Wir sind an der Fort- und Weiterbildung deutschsprachiger Fachgesellschaften mit fächerübergreifenden Referaten beteiligt.

Weitere ausführliche Informationen zu Lehrinhalten und Angeboten der Klinik unter den Kapitel Fort- und Weiterbildung und Informationen für Medizinstudenten.

Ein Besuch der Klinik ist jederzeit, auch kurzfristig, nach persönlicher telefonischer Anmeldung möglich.

Forschung

Die klinisch orientierte Forschungstätigkeit betrifft vor allem die Teilnahme an multizentrischen nationalen, teilweise auch internationalen Studien zur Optimierung multimodaler Therapien (Operation, Chemotherapie, Strahlentherapie). Im Rahmen der schweizerischen Gesellschaft für klinische Forschung (SAKK) werden dabei vor allem neoadjuvante Konzepte umgesetzt (Strahlen- und Chemotherapie vor geplanter Operation).

Die Möglichkeiten moderner Bestrahlungstechniken werden im Rahmen von präklinischen und klinischen Studien überprüft. Hierbei geht es vor allem um die intensitätsmodulierte und die stereotaktische Strahlentherapie von Tumoren des Kopfes und des Körperstammes.

Mitarbeiter der Klinik sind auch im wissenschaftlichen Gremium deutschsprachiger Fachzeitschriften vertreten.

Physikalisch-technische Forschungen werden vor allem im Rahmen interdisziplinärer Zusammenarbeiten mit zahlreichen lokalen, regionalen und auch internationalen Arbeitsgruppen durchgeführt. Dabei werden Untersuchungen zur Dosiskontrolle, zu Organdosen und effektiven Dosen sowie zum Strahlenschutz erfolgreich bearbeitet.

Aus den medizinischen Forschungstätigkeiten des akademischen Personals der Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie resultieren regelmässig Publikationen in nationalen und internationalen Journalen und Büchern sowie zahlreiche Vorträge auf Fachkongressen im In- und Ausland. Der wissenschaftliche Nachwuchs wird im Rahmen von Dissertationen, Masterarbeiten und Diplomarbeiten gefördert.

Fusszeile