Inhalt - Forschungsgruppen

Evidence based Insurance Medicine Research Group (EbIM Research Group)

Mission:

Mit der Gründung einer Forschungsgruppe „Evidenzbasierte Versicherungsmedizin“ möchten wir die Grundprinzipien der Evidenzbasierten Medizin – die Integration von wissenschaftlichen Erkenntnissen in die medizinische Entscheidungsfindung - in die Versicherungsmedizin hineintragen. Dazu planen wir angewandte Forschungsprojekte zu dringenden versicherungsmedizinischen Problemen im System und auf individueller Ebene und führen sie durch. Wir unterstützen die Umsetzung von Forschungsergebnissen in Entscheidungen auf der Systemebene und in der Versorgung von Patienten und Versicherten mit Leistungsansprüchen. Wir fördern die professionelle Aus-, Weiter-, und Fortbildung in evidenzbasierter Versicherungsmedizin und informieren die Öffentlichkeit über Evidenz zu versicherungsmedizinischen Fragen und Anliegen. 
Die Forschungsgruppe Evidenzbasierte Versicherungsmedizin ist ein Zusammenschluss von Forschern aus den Niederlanden, Kanada und der Schweiz.

Funktionsorientierte Begutachtung in der Psychiatrie (FIP)

Mission:

Die Forschungsgruppe „ Funktionsorientierte Begutachtung in der Psychiatrie (FIP)“ (FIP, englisch: "Functional Evaluation in Psychiatry“) untersucht neue Ansätze, um die psychiatrische Begutachtung informativer, transparenter und homogener zu gestalten. Ein Ansatz ist die stärkere Fokussierung auf die erhaltene funktionelle Leistungsfähigkeit der Antragsteller durch gezielte Strukturierung des Begutachtungsprozesses und den Einsatz von funktionsorientierten Assessment-Instrumenten. Dieser neue Ansatz wird in einer Serie von Teilstudien systematisch entwickelt und auf seine Wirksamkeit in der Routinepraxis geprüft.

Mitglieder der Forschungsgruppe:

Fusszeile