Inhalt - Symptome

Symptome

Es gibt verschiedene gynäkologische Tumorerkrankungen, die sowohl die inneren als auch äusseren Geschlechtsmerkmale von Frauen betreffen können. Einige dieser gynäkologischen Erkrankungen treten vorwiegend im Alter auf, andere wiederum können auch bei Frauen jüngeren Alters entstehen und durch erbliche Vorbelastungen, den Lebensstil und andere Faktoren begünstigt werden.

Wir behandeln Patientinnen mit folgenden Tumorerkrankungen:

Eierstock- oder Eileiterkrebs (Oval- und Tubenkarzinom)

Diese Art von Krebs tritt meist erst in höherem Alter auf, es können aber auch jüngere Frauen daran erkranken. Eierstock- oder Eileiterkrebs bereitet anfangs meist keine Beschwerden und wird deshalb nur selten früh entdeckt. Erste Symptome können beinhalten:

  • Völlegefühl und Verdauungsbeschwerden 
  • Aussergewöhnliche Zyklusstörungen 
  • Blutiger Ausfluss zwischen Menstruationen oder nach den Wechseljahren
  • Bei fortgeschrittenem Stadium: Anschwellen des Bauchs durch Wasseransammlung

Gebärmutterkrebs (Endometriumkarzinom)

Diese Art von Krebs tritt meist erst nach den Wechseljahren auf. Erste Anzeichen können ungewöhnliche, unregelmässige oder aussergewöhnlich starke Blutungen sein. Durch eine regelmässige Ultraschalluntersuchung der Gebärmutterhöhle kann die Erkrankung meist in einem frühen Stadium erkannt werden. 

Gebärmutterhalskrebs (Zervixkarzinom)

Die Krebsvorsorgeuntersuchung mittels Zellabstrich, auch Pap-Abstrich genannt, ermöglicht eine Früherkennung dieser Krebsart. Durch eine frühzeitige Behandlung lässt sich die Entwicklung des Karzinoms in vielen Fällen verhindern.

Fortgeschrittener Gebärmutterhalskrebs macht sich oft durch folgende Symptome bemerkbar:

  • Unregelmässige Blutungen, z.B. nach Geschlechtsverkehr
  • Blutungen nach sportlicher Betätigung wie Fahrrad fahren, Reiten o.ä.

Bauchfellkrebs (Peritonealkarzinom)

Der Ursprung dieser Krebsart liegt ausserhalb der Ovarien, dennoch sind die Eigenschaften des Tumors ähnlich wie beim Eierstockkrebs.

Scheidenkrebs (Vaginalkarzinom)

Vaginalkrebs ist eine selten vorkommende Krebsart, welche meist erst im fortgeschrittenen Krankheitsstadium Symptome verursacht. Die ersten Anzeichen sind vermehrter Scheidenausfluss oder ungewöhnliche Zwischenblutungen. Solche Symptome können aber auch harmlose Ursachen haben, deshalb empfiehlt sich in jedem Fall eine Abklärung durch einen Facharzt. Weitere Symptome beinhalten erschwertes Wasserlassen oder auch Schmerzen in Rücken und Beinen, falls die Nervenwurzeln am Rückenmark beeinflusst werden.

Schamlippenkrebs (Vulvakarzinom)

Diese Krebsart betrifft vor allem Frauen nach der Menopause. Die häufigsten Symptome sind Juckreiz und allfällige Verhärtungen oder Flecken im Bereich der Schamlippen. 

Fusszeile