Inhalt - Herzchirurgie

Herzchirurgie

Ich begrüsse Sie recht herzlich auf der Website der Herzchirurgie des Universitätsspitals Basel. Mit unserem bestens ausgebildeten Team decken wir das gesamte Spektrum der Routine- und Notfalloperationen des Herzens und der grossen herznahen Gefässe des Erwachsenenalters überregional für die Nordwestschweiz und dem angrenzenden Ausland ab – jeden Tag, rund um die Uhr.

Schwerpunkte unserer Leistungen sind:

  • Schonende Operationsverfahren unter Verwendung minimal-invasiver Zugänge und Vermeidung von Fremdblutgaben
  • Arterielle Bypasschirurgie unter Verwendung der minimalisierten Herz-Lungen-Maschine (Mini-HLM oder MECC) oder am schlagenden Herzen ohne Herz-Lungen-Maschine
  • Minimal-invasive, video-assistierte Mitralklappenrekonstruktion, Rekonstruktion der Aortenklappe
  • Chirurgie der aufsteigenden Hauptschlagader (Aorta ascendens)
  • Komplexe Kombinations- und Re-Operationen

Im Zentrum unseres Handelns stehen die Sicherheit und die Behandlungsqualität. Durch eine enge, abteilungsübergreifende Zusammenarbeit mit sämtlichen Fachdisziplinen des Universitätsspitals Basel garantieren wir zu jeder Zeit eine Maximalversorgung auf höchstem Niveau.

Neben der operativen Tätigkeit stehen wir Ihnen gern auch beratend, z.B.  zur Einholung einer Zweitmeinung, zur Verfügung. Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren!

Ihr Prof. Dr. Friedrich Eckstein,
stellvertretend für das Team der Herzchirurgie Basel

Klinikleiter

  • Nicht einmal handflächengross: VAD im Grössenvergleich

    Collegis 3/16

    Herzkammer-Unterstützungssysteme: Geschenkte Lebenszeit bei akuter und chronischer schwerster Herzmuskelschwäche

    Nach intensiven Vorbereitungen implantiert die Herzchirurgie des Universitätsspitals Basel seit Herbst 2014 linksventrikuläre Unterstützungssysteme (VAD = Ventricular Assist Device). Auch für Patienten mit bereits implantierten VADs steht das Team jederzeit mit seiner Expertise zur Verfügung.

    Weiterlesen: «Herzkammer-Unterstützungssysteme»

    Das gesamte OP-Personal kann den minimal-invasiven Eingriff am Bildschirm mitverfolgen.

    Collegis 3/15

    Mitralklappen: Kleiner Hautschnitt – Grosse Herzklappenrekonstruktion

    Wurden Mitralklappen früher über eine mediane Sternotomie ersetzt, bewährt sich nun immer mehr die Rekonstruktion der Mitralklappe über eine minimal-invasive Operation. Dieses Verfahren wird in der Herzchirurgie des Universitätsspitals Basel seit Jahren erfolgreich durchgeführt und konnte dank grosser Erfahrung stetig verfeinert werden.

    Weiterlesen: «Mitralklappen»

Fusszeile