Inhalt - Medizinische Dienstleistungen

Medizinische Dienstleistungen

Die Abteilung für Gastroenterologie und Hepatologie erbringt medizinische Dienstleistungen für Patientinnen und Patienten mit folgenden Krankheiten:

  • der Speiseröhre
  • des Magens
  • des Dünn- und Dickdarmes
  • des Enddarmes
  • der Bauchspeicheldrüse
  • der Leber
  • der Gallenblase
  • der Gallenwege

Sprechstunden und Konsilien

Die Anmeldung in die Spezialsprechstunden erfolgt in der Regel durch eine zuweisende Ärztin/einen zuweisenden Arzt.

 

Anmeldung:

 

Sekretariat der Abteilung für

Gastroenterologie und Hepatologie

 

Tel  +41 61 265 51 74

Fax +41 61 265 53 52

 

  • Konsiliar- und Notfalldienst: Spezialärztliche Betreuung der Patientinnen und Patienten aller Kliniken des Universitätsspitals Basel
  • Durchgehender Notfalldienst via Notfallstation

 

  • Gastroenterologische Sprechstunde: Betreuung von Patientinnen und Patienten mit Krankheiten der Speiseröhre, des Magens, des Darmes, der Bauchspeicheldrüse und der Gallenwege
  • jeden Tag

 

  • Hepatologische Sprechstunde: Betreuung von Patientinnen und Patienten mit Krankheiten der Leber und der Gallenwege
  • jeden Tag

 

  • Proktologische Sprechstunde: Betreuung von Patientinnen und Patienten mit Krankheiten des Enddarmes und des Afters
  • Interdisziplinär gemeinsam mit der Klinik für Viszeralchirurgie
  • Dienstag ganzer Tag
  • Freitag Nachmittag

  

Privatsprechstunden:

Privatsprechstunden werden angeboten von:

 

-  Prof. Dr. med. Lukas Degen

-  Prof. Dr. med. Markus Heim

-  PD Dr. med. Petr Hruz

-  Prof. Dr. med. Jan Hendrik Niess

 

 Termin nach Vereinbarung

 

Endoskopien

  • Oesophago-Gastro-Duodenoskopie
    Medizinische Untersuchungsmethode des oberen Teils des Gastrointestinaltraktes (Verdauungstrakt) mittels Gastroskop.
    - Ösophagoskopie (Speiseröhre)
    - Gastroskopie (Magen)
    - Duodenoskopie (Zwölffingerdarm)
  • Endosonografie
    Spiegelung des Gastrointestinaltraktes (Verdauungstrakt) durch von innen durchgeführte Ultraschalluntersuchung mittels Endoskop.
  • Koloskopie (Darmspiegelung)
    Medizinische Untersuchungsmethode des Kolons (Dickdarm) und teilweise des Dünndarmes.
  • Proktoskopie (Darmspiegelung)
    Medizinische Untersuchungsmethode des Analkanales und des unteren Rectums (Mastdarm).
  • Sigmoidoskopie (Dickdarmspiegelung)
    Medizinische Untersuchung des Enddarmes.
  • Endoskopisch Retrograde Cholangio-Pankreatikographie (ERCP)
    Endoskopische Methode zur Darstellung der Gallenwege, der Gallenblase und des Pankreasganges sowie zur Entfernung von Steinen und zur Erweiterung der Öffnung des Gallenganges.
    - Cholangiographie (Röntgen der Gallenwege mittels Kontrastmittel)
    - Pankreatikographie (Röntgen des Bauchspeicheldrüsenganges mittels Kontrastmittel)
  • Kapselendoskopie (Dünndarmspiegelung)
    Medizinische Untersuchung des Dünndarmes mittels winziger Digitalkamera.

Untersuchungen und Behandlungen der Leber

  • Abdominalsonographie
    Ultraschalluntersuchung des Abdomens (Bauch).
  • Duplexsonographie der Splanchnikusgefässe
    Medizinische Untersuchung des Blutflusses in Lebergefässen durch farbkodierte Ultraschalldarstellung.
  • Leberbiopsie
    Entnahme von Gewebeproben aus der Leber.
  • Ultraschallgesteuerte Leberbiopsie
  • Transjuguläre Leberbiopsie
  • Messung des Lebervenendruck-Gradienten (HVPG; Hepatic venous pressure gradient)
  • Perkutane Ethanolinjektion (PEI)
    Medizinisches Verfahren zur Behandlung des Leberzellkarzinoms (Hepatozelluläres Karzinom, HCC).
  • Radiofrequenz-Thermoablation (RFTA)
    Medizinisches Verfahren zur Behandlung des Leberzellkarzinoms (Hepatozelluläres Karzinom, HCC).
  • Transjugulärer intrahepatischer portosystemischer (Stent-) Shunt (TIPS/TIPSS)
    Zur Behandlung eines Pfortaderhochdrucks wird eine Verbindung (Schleuse) zwischen der Pfortader und der Lebervene durch die Leber hindurch geschaffen.

Behandlung von chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen

In unserem Schwerpunkt für chronisch-entzündliche Darmerkrankungen werden Patienten mit Morbus Crohn und Colitis ulcerosa behandelt.

Mehr Informationen zum Thema finden Sie hier.

Verantwortliche Kaderärzte:

-  Prof. Dr. med. Jan Niess

-  PD Dr. med. Petr Hruz

-  Prof. Dr. med. Lukas Degen

 

 

Funktionsstörungen

Verschiedene Untersuchungsmethoden bei Verdauungsstörungen

  • Manometrie und pH-Metrie / Impedanzmessung im Oesophagus
    Bestimmung von Druck und Magensaft-Reflux in der Speiseröhre.
  • Anorektale Manometrie
    Druckbestimmung im Bereich des Schliessmuskels des Enddarmes.
  • Ballonexpulsionstest
  • Pudendus-Latenzzeitmessung
  • Messung der rektalen Compliance
    Die rektale Compliance gibt Auskunft über die Dehnbarkeit des Rektums (Mastdarm).
  • H2-Atemtest
    Atemgastest zur Diagnose einer Milchzuckerunverträglichkeit oder einer verminderten Fruchtzuckeraufnahme des Magen-Darm-Traktes.
  • C13-Atemtest
    Medizinische Untersuchung zur Diagnose eines Infektes mit dem Bakterium Helicobacter pylori.

Fusszeile