Inhalt - OP Standorte Ost und West

Anästhesiebetrieb Standorte Ost und West

Die Anästhesiestandorte OP Ost und OP West sind verantwortlich für eine qualitativ hochstehende Betreuung vor, während und unmittelbar nach einem Eingriff. In Zusammenarbeit mit dem OP-Management sind die Anästhesiestandorte OP Ost und OP West für die optimale Nutzung der OP-Ressourcen und den reibungslosen Ablauf in allen Operationssälen des Universitätsspitals Basel zuständig. Unsere Mitarbeitenden betreuen jährlich > 24‘000 PatientInnen in allen chirurgischen und interventionellen Spezialgebieten von der Augenchirurgie über Operationen am Herzen und Organtransplantationen bis hin zu geburtshilflichen Eingriffen durch. Als Universitätsspital mit Zentrumsfunktion für die ganze Nordwestschweiz betreuen wir gut 25 % aller Patienten im Rahmen einer notfallmässigen Intervention. Unsere Leistung für den Patienten ist das Resultat eines eingespielten Teamworks von Ärzten (Anästhesie, Chirurgie) und Pflege (Anästhesie, OP).

Anästhesie-Sprechstunde PAS

Im Rahmen eines strukturierten präoperativen Prozesses werden ambulante wie stationäre Patienten durch den Anästhesisten über die möglichen Anästhesie-Verfahren für den kommenden Eingriff aufgeklärt. In Abhängigkeit vom Eingriff können die Operationen in einer Teilanästhesie, d.h. einer Regionalanästhesie oder einer Allgemeinanästhesie durchgeführt werden.

Öffnungszeiten und Kontakt:

     Montag – Freitag, 08:30 – 17:00
     ana-sprechstunde@anti-clutterusb.ch
     Tel:    061 265 4141 FAX: 061 265 9138
     Link: Patienten-Flyer

Operation/Intervention

Die Standorte OP Ost und OP West erbringen ihre Leistungen rund um die Uhr (365 x 24h). Die operativen Eingriffe werden in 3 verschiedenen OP-Trakten mit 24 OP-Sälen erbracht. Daneben zählen notfallmässige Einsätze im Schockraum, wie auch geplante Interventionen ausserhalb der eigentlichen OP-Säle, zu unserem Tätigkeitsbereich. Unsere elektive Dienstleistung ist primär ausgerichtet auf folgende Fachgebiete: Augenchirurgie, Gefässchirurgie, Gynäkologie, Geburtshilfe,  Handchirurgie, HNO, Herzchirurgie, Kardiologie, Kieferchirurgie, Lungenchirurgie, Neurochirurgie, Orthopädie, plastische Chirurgie, Traumatologie, Urologie, Viszeralchirurgie und Wirbelsäulenchirurgie.

Aufwachraum

Der Aufwachraum als eine Überwachungs- und Behandlungseinheit bietet einen 24-Stunden-Betrieb für die unmittelbare Nachbetreuung von PatientInnen nach einer Operation.

Acute Pain Service

Der Acute Pain Service ist der Schmerzdienst, der 24 Stunden für die Betreuung der Patientinnen und Patienten zuständig ist, für die eine herkömmliche postoperative Schmerztherapie ungenügend ist. In der Regel erhalten sie eine invasive kontinuierliche Schmerztherapie oder die Möglichkeit, sich selbst Schmerzmittel abzurufen. Link: Chronic Pain

Qualitätssicherung

Die Meinung unserer PatientInnen ist uns wichtig. Daher befragen wir seit Jahren viele Patienten, was bei uns gut war und wo wir uns verbessern können. Diese zeitintensive Qualitätssicherung wird von speziell geschulten Personen durchgeführt. Ein bei uns entwickeltes Critical Incident Reporting System (CIRS) hilft uns, die Sicherheit unserer Dienstleistung stetig weiter zu entwickeln.

Administration

Ohne administrativen und IT-Support läuft nichts: Das Team unterstützt alle Abteilungen und Führungskräfte der Anästhesiologie von der Sekretariats-unterstützung über die Personaladministration  bis hin zur Leistungsabrechnung.

Fusszeile