Inhalt - Schmerztherapie

Schmerztherapie

In unserer Anästhesieabteilung arbeiten Anästhesisten mit einer speziellen Zusatzausbildung zum Schmerztherapeuten. Im ambulanten wie auch stationären Bereich werden von diesen Schmerztherapeuten folgende Patienten mit akuten und chronischen Schmerzen behandelt:

  • Patienten mit Tumorschmerzen
  • Patienten mit Schmerzen nach Operationen
  • Patienten mit chronischen Schmerzen
  • Sterbende Patienten mit Schmerzen
  • Kinder und Jugendliche mit chronischen Schmerzen
  • Mobiler Schmerzdienst

Wenn immer sinnvoll, arbeiten wir mit anderen Disziplinen (Hausärzten, Internisten, Onkologen, Chirurgen, Gynäkologen, Rheumatologen, Palliativ Mediziner) zusammen, wobei die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit der Psychosomatik eine besonders wichtige Stellung einnimmt.  Ziel ist es, den Patienten möglichst ganzheitlich in seiner aktuellen Lebenssituation zu beurteilen und zu behandeln.

Krebspatienten mit Schmerzen

Bei Krebs-Patienten mit schweren Tumorschmerzen sollte die Indikation zur erweiterten medikamentösen Schmerztherapie oder interventionellen minimal invasiven Therapie durch erfahrene Schmerztherapeuten in Betracht gezogen werden. Besonders bei Patienten in der Endphase des Lebens kann die Expertise des Schmerztherapeuten zu  einer eindrücklichen Verbesserung der Situation für den Patienten, aber auch für Angehörige und Betreuende führen. Solche Massnahmen ermöglichen eine längere Pflege zu Hause und können ein wichtiges Element zur Erfüllung des Patientenwunsches sein, zu Hause sterben zu können.

Patienten mit Schmerzen nach Operationen

Eine andere wichtige Aufgabe für unsere Schmerztherapeuten ist die Betreuung von Patienten mit akuten Schmerzen nach Operationen. Neben den medikamentösen Methoden der Schmerztherapie kommen dabei auch immer häufiger Schmerzkatheter zum Einsatz, um die Patienten bei schmerzhaften und komplexen Operationen schmerztherapeutisch optimal zu behandeln. Im Idealfall gewährt ein solcher Schmerzkatheter gar absolute Schmerzfreiheit, kommt dazu, dass der Patient keine Nebenwirkungen von der systemischen Schmerztherapie (Tabletten, Spritzen) hat, die dann oft nicht notwendig ist und nur in Reserve zum Einsatz gelangt.

Ambulante Patienten mit Schmerzen

In die ambulante Sprechstunde kommen Patienten mit Schmerz von Kopf bis Fuss, von jung bis alt, von der Mononeuritis bis zum Patienten mit terminalen Tumorschmerzen. Immer stellt sich dabei die Frage, ob neben dem Einsatz von Medikamenten und psychologischer Unterstützung die Anwendung von minimal invasiven, interventionellen Schmerzmethoden sinnvoll ist. Es gibt viele Patienten, denen mit solchen Infiltrationen geholfen werden kann.

Kinder mit chronischen Schmerzen

Seit dem Jahr 2011 ist unsere Abteilung fester Bestandteil der Schmerzsprechstunde für Kinder und Jugendliche mit chronischen Schmerzen. Hier behandeln wir Kinder und Jugendliche mit hartnäckigen und schwierigen chronischen Schmerzen.

Film für Kinder mit chronischen Schmerzen

Um Kindern zu helfen, den Schmerz besser zu verstehen, hat das Deutsche Kinderschmerzzentrum einen Film produziert.

Hier können Sie den Film anschauen.

Mobiler Schmerzdienst

Unser Team bietet einen mobilen Schmerzdienst für Palliativpatienten und Patienten mit stark eingeschränkter Mobilität an. Wir beraten Sie als Patient/Patientin und Ihre/n behandelnde/n Ärztin/Arzt in schwierigen und komplexen Schmerzsituationen und führen bei Bedarf auch Hausbesuche in Basel-Stadt durch.

Unser Angebot umfasst ein sehr breites Spektrum der Schmerztherapie: Umfassende und ganzheitliche Beratung, komplexe medikamentöse Schmerztherapien und erweiterte Behandlungsmethoden wie z.B. intravenöse Schmerzmittelverabreichung, Lokalanästhesien, epidurale oder intrathekale Schmerztherapien werden Ihnen aus einer Hand angeboten. Ermöglicht wird dieses Angebot in Kooperation mit der Onkospitex von Spitex Basel.

Zum Informationsflyer

Zusammenfassung

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass die Schmerztherapie einen sehr wichtigen Stellenwert zur Verbesserung der Lebensqualität in besonderen Lebenssituationen der Patienten hat. Wir helfen und unterstützen Sie dabei.

Kontakt

Anmeldungen erfolgen vorzugsweise über den Hausarzt an:

Fusszeile