Inhalt - Das eigene Organ in die Hand nehmen

18. April 2017

Das eigene Organ in die Hand nehmen

«Magaz.in» Der Artikel im Magazin des Universitätsspitals Basel berichtet vom 3D Print Lab, das in Basel wöchentlich rund 10 anatomisch exakte Modelle herstellt.

Artikel "Das eigene Organ in die Hand nehmen", erschienen in Magaz.in 04/2017 des Universitätsspitals Basel

Im 3D Print Lab des Universitätsspitals Basel nehmen Patientenbilddaten neue Dimensionen an. Ganze Schädel, Kieferknochen, aber auch Organe wie Herz oder Niere werden zur Vorbereitung von Operationen, zur Patientenaufklärung und zu Schulungszwecken im spitaleigenen 3D-Labor als Kunststoff-Modelle ausgedruckt. Pro Woche stellen die Mitarbeitenden des 3D Print Lab ungefähr zehn Modelle her. Bisher über 400 Stück. Tendenz steigend.

In der April-Ausgabe des Magazins des Universitätsspitals Basel ist ein Artikel zum 3D Print Lab erschienen.

» Zum Artikel «Das eigene Organ in die Hand nehmen»

Weitere Artikel in dieser Kategorie
AuntMinnies Blick auf den RSNA – und nach Basel 08.11.2017 17:04
Grenzbewusst in der CT 16.10.2017 10:01

Fusszeile