Inhalt - Abdominelle und onkologische Diagnostik

Abdominelle und onkologische Diagnostik

Fachgebiet und Aufgabenbereich

Die Abteilung für abdominelle und onkologische Diagnostik (AOD) befasst sich mit der bildgebenden Diagnostik der Organe von Bauch (Abdomen) und Becken (z. B. Verdauungstrakt, Prostata, Gebärmutter), mit der weiblichen Brust und der Schilddrüse sowie mit übergeordneten onkologischen Fragestellungen. Ein weiterer Teil unserer Arbeit liegt in der nichtinvasiven Diagnostik von Blut- und Lymphgefässen. An unserer Aussenstelle am Felix Platter-Spital, Basel, behandeln wir vor allem altersbedingte Leiden sowie Funktionsfehler des Stütz- und Bewegungsapparates.

Die AOD besteht aus sechs Fachärzten für Radiologie und sechs assistenzärztlichen Mitarbeitern, die sowohl im Universitätsspital als auch im Felix Platter-Spital eingesetzt sind.

Verfahren

Der grösste Teil der Diagnostik innerhalb der AOD stützt sich auf die radiologischen Routineverfahren Computertomografie (CT) und Ultraschall (Sonografie), zunehmend auch auf die Magnetresonanztomografie (Magnetic Resonance Imaging: MRI). Die konventionelle Röntgendiagnostik spielt vor allem bei der Untersuchung der weiblichen Brust (Mammografie) und bei durchleuchtungsgesteuerten Untersuchungen des Magen-Darm-Trakts eine Rolle. Zur nichtinvasiven Gefässdiagnostik verwenden wir die MR-Angiografie. Zudem setzen wir das nuklearmedizinische Verfahren PET/CT ein. Nähere Informationen dazu finden Sie auf der Seite der Abteilung für Nuklearmedizin.

Forschung und Lehre

Unsere Forschungsschwerpunkte sind:

  • MR-Angiografie der peripheren und abdominellen Zirkulation mit oder ohne Kontrastmittel
  • Einsatz spezifischer Kontrastmittel zur Organdiagnostik mittels MRI
  • Diffusions- und Perfusionsbildgebung onkologischer Fragestellungen mithilfe des MRI
  • Anwendung von Kontrastmittel-unterstütztem Ultraschall bei onkologischen Fragestellungen
  • Qualitätsüberprüfung der Routinemethoden

Wir bieten Veranstaltungen im Rahmen der universitären Lehre an und bilden MTRAs (Fachpersonen für medizinisch-technische Radiologie) im Bereich der AOD aus. Ebenso sind wir für die Weiterbildung von Ärzten und MTRAS in unserem Fachgebiet verantwortlich.

Kooperation

Wir beteiligen uns am Brustzentrum des Universitätsspitals Basel und sind dort für folgende Untersuchungen zuständig:

  • Mammografie, Mamma-Ultraschall, Magnetresonanztomografie der Brust (MR-Mammografie)
  • minimalinvasive Biopsie mittels Ultraschallsteuerung, mammografischer Steuerung (Tomosynthese oder Sterotaxie), MR-Mammografie-Steuerung

 

 

Fusszeile