Inhalt - Glänzende Tiefstwerte

Medienberichte aus der Radiologie und Nuklearmedizin

03. Oktober 2017

Glänzende Tiefstwerte

«AuntMinnie» Das Universitätsspital Basel ist weltweit führend beim Strahlenschutz. Dies belegt nun auch eine neu erschienene Vergleichsstudie zur Reduktion der Strahlendosis in der Computertomografie. Das radiologische Fachforum AuntMinnie berichtet über die Ergebnisse.

Prof. Dr. Sebastian Schindera

Erhebliche Unterschiede sind es, welche die neuen Programme zur Messung der Strahlendosis an den Tag bringen. Basler Radiologen wissen um das Potenzial, das an Strahlung eingespart werden kann. Sie werden denn auch stetig für ihre Optimierungsarbeit bzw. die sehr guten Ergebnisse ausgezeichnet, die sich – dank umsinniger Wahl des Untersuchungsverfahrens, neuen Geräten, optimalen technischen Einstellungen und idealer Positionierung des Patienten – nun auch in einer Vergleichsstudie gezeigt haben.

Das radiologische Fachforum AuntMinnie hat die jüngst im American Journal of Roentgenology erschienene Studie der Basler Wissenschaftler aufgegriffen und den Letztautor Prof. Dr. Sebastian Schindera (leitender Arzt am Kantonsspital Aarau; bis 2016 leitender Arzt am Universitätsspital Basel) interviewt.

Das Team um Schindera hatte die Daten des Dosisregisters Nordwestschweiz (85‘187 CTs von 8 Computertomografen an 6 Basler Kliniken und Instituten) mittels der Dosis-Tracking-Software Radimetrics (Bayer Healthcare) analysiert und mit den Werten verschiedener internationaler Dosisregister verglichen. Sie wurden mit den diagnostischen Referenzwerten aus Kanada und Kalifornien, dem American College of Radiology (ACR) Dose Index Registry sowie Dosisregistern Grossbritanniens und Portugals verglichen.

Dabei zeigte sich, dass die Werte der anderen Länder bedeutend höher sind als jene aus Basel, bei der CT des Kopfes um rund 55%, bei jener des Thorax sogar um rund 240%.


» zum Artikel «CT radiation dose tracking reveals global disparities» im radiologischen Fachforum AuntMinnie vom 3.10.2017 (PDF)
» zur Publikation «Trans-Atlantic Comparison of CT Radiation Doses in the Era of Radiation Dose–Tracking Software» im American Journal of Roentgenology (Epub ahead of print, Sie können uns gern um den vollständigen Artikel anfragen)


Nähere Informationen zu unserem Strahlenschutz, der auf die höchstmögliche Sicherheit für Patientinnen und Patienten zielt, finden Sie:

Weitere Artikel in dieser Kategorie
AuntMinnies Blick auf den RSNA – und nach Basel 08.11.2017 17:04
Grenzbewusst in der CT 16.10.2017 10:01

Fusszeile