Inhalt - Unser Jahresbericht – die Rückschau auf zahlreiche Neuigkeiten

News und Stellenangebote

26. März 2018

Unser Jahresbericht – die Rückschau auf zahlreiche Neuigkeiten

Teleradiologie für Jura und Wolgograd, das Ende der Drahtmarkierung in der Mammadiagnostik, schonendere CT-Bilder durch ein Schulterzucken – 2017 wurde Überraschendes und Neues nicht nur in der Forschung, sondern auch in Klinik und Lehre real. Unser Jahresbericht zeigt es auf.

Wie wir die notwendige Expertenmeinung rund um die Uhr bis in entlegene Gebiete anbieten, die Drahtmarkierung in der Mammadiagnostik obsolet machen, bisher in der MRT nicht sichtbares Rückenmark darstellen oder neue Substanzen zur Radionuklidtherapie erforschen – unser soeben erschienener Jahresbericht ist wieder Zeuge zahlreicher Neuerungen.

Diese basieren auf erstaunlich einfachen wie auch komplexen Methoden, etwa der Untersuchung der Position der Schultern zur Verbesserung des Strahlenschutzes oder der Analyse von automatisierten Bildnachverarbeitungstechniken zur Bestimmung von Tumorstadien durch sinnvolle Vernetzung und intelligente Algorithmen.

Wir wünschen Ihnen – unseren Zuweiserinnen und Zuweisern, Patientinnen und Patienten sowie andern an unserem Fach Interessierten – eine anregende Lektüre. Und freuen uns über Ihre Rückmeldung.

Publiziert ist der Jahresbericht 2017 in der Rubrik Jahresbericht. Auf Anfrage schicken wir Ihnen gern ein gedrucktes Exemplar zu.

Für Ihr Interesse danken wir Ihnen und freuen uns auf die Zusammenarbeit im laufenden Jahr.

Elmar MerkleBeatrice Schädeli Mura
ChefarztLeiterin MTRAs und Administration

   
 

Weitere Artikel in dieser Kategorie
Im Fokus der Medien: die neue Bildgebung aus Basel 08.06.2018 10:00
Hervorragende Forschung zur MR-Bildgebung der Lunge 22.05.2018 09:07

Fusszeile