Inhalt - ANP für Patientinnen und Patienten mit einer hämatologischen Erkrankung und ihre Familien

ANP für Patientinnen und Patienten mit einer hämatologischen Erkrankung und ihre Familien

Patientinnen und Patienten mit einer hämatologischen Erkrankung benötigen Hochdosischemotherapie und/oder eine Stammzelltransplantation. Das Universitätsspital Basel ist eines von drei Kompetenzzentren in der Schweiz, an welchem allogene Stammzelltransplantationen vorgenommen werden. Die komplexen Behandlungen werden auf der Isolierstation des Universitätsspitals Basel durchgeführt. Sobald es der Zustand der Patientinnen und Patienten erlaubt, werden sie auf die medizinische Bettenstation Medizin 7.1 verlegt. Dort werden von einem interprofessionellen Team bis zum Spitalaustritt weiterbetreut. Die Pflegeexpertin APN koordiniert die Pflege und Betreuung im interprofessionellen Team. Sie besucht die Patientinnen und Patienten regelmässig, führt ein fokussiertes Assessment durch und bespricht Themen wie Symptommanagement, Medikamenteneinnahme, Vorsichtsmassnahmen bei Immunsuppression und bereitet sie auf die selbständige Übernahme ihrer Aufgaben nach dem Spitalaustritt vor. In Absprache mit den Ärzten werden nachfolgende ambulante Termine vereinbart und die Betreuungsteams informiert.

Neben der Begleitung der betroffenen Patientinnen und Patienten und ihren Angehörigen gehört die nahe Unterstützung der Pflegefachpersonen in der Umsetzung der Pflegeinterventionen dazu. Zur Fachvertiefung erhalten alle Pflegefachpersonen der Medizin 7.1 durch die Pflegeexpertin APN mit dem Ressourcenteam Hämatologie eine Einführung in die Diagnostik und Behandlung hämatologisch erkrankter Patientinnen und Patienten.

Kontaktperson: Sabine Degen Kellerhals, Pflegeexpertin APN Hämatologie, Tel: 86594, sabine.degen@anti-clutterusb.ch



zurück

Fusszeile