Blog des Universitätsspitals Basel
24. juin 2019

Patientenbedürfnisse aus erster Hand: Was ist wichtig für Sie?

Seit 2016 darf das Universitätsspital Basel auf die freiwillige Mitarbeit von elf Frauen und Männern zählen; sie bilden den Patientenbeirat. Diese Gruppe wurde ins Leben gerufen, um systematisch die Interessen und Bedürfnisse der Patientinnen und Patienten zu vertre-ten und um sicherzustellen, dass die Angebote des Universitätsspitals Basel die Wünsche der Patienten abdecken.

  

Dr. Katharina Rüther-­Wolf (im Bild), Leiterin Patientenzentriertes Management:

«Der Prozess konnte dank der Mitwirkung der beiden Vertreterinnen des Patientenbeirats aus direkter Patienten­sicht diskutiert und optimiert werden. Das hatte einen positiven Einfluss auf die Stimmung: Wo bisher Skepsis vor Veränderung herrschte und ein Fokus auf die Mitarbeiten­den gelegt wurde, zeigten sich Offenheit und eine starke Patientenzentrierung. Die beiden Mitglieder des Patientenbeirats waren offen, diskutierten lebhaft mit und brachten wichtige Aspekte mit ein. Interessant war auch zu sehen, dass die Mitglieder des Patientenbeirats teilweise auch sehr unterschiedliche Mei­nungen und Patientenansprüche hatten. Dies zeigte uns, dass wir nicht einen Weg, sondern eine gewisse Flexibilität einbauen müssen. Durch die Beteiligung der Mitglieder des Patientenbeirats wurde die Ausrichtung auf die Patienten­zentriertheit aller Anwesenden am Workshop beschleunigt. Ihre Meinungen ermöglichten eine ungeahnte Offenheit gegenüber neuen Abläufen.»

 

Weitere Themen

100 Tage als...

100 Tage als FaGe-Lernende

Lotta Geisenhainer hat im August am Universitätsspital Basel ihre Ausbildung zur Fachfrau Gesundheit begonnen. Wir wollten von ihr nach den ersten 100 Tagen wissen, was sie bereits erlebt hat und wie...

 
5 Fragen an...

5 Fragen an... Claudia Cierpka aus der Betriebsergonomie

In unserer Rubrik «5 Fragen an…» stellen wir in regelmässigen Abständen USB-Mitarbeitende aus den unterschiedlichsten Bereichen und Berufsgruppen vor. Den Beginn macht Claudia Cierpka, welche vor 11...

 
Forschung

Augenmerk beim Hirnschlag auf Gefässverschlüsse legen

Ein Gefässverschluss, der durch eine spezielle Hirnschlags-Ursache entsteht, birgt für Patienten ein erhöhtes Risiko für Folgeschäden und für erneute Vorfälle. Zu diesem Schluss kommt das...

 

Results 1 to 3 of 3