Symposium – Ethische Herausforderungen von COVID-19

Datum: Dienstag, 25. August 2020, 14:00-17:00 Uhr

Ort: Universitätsspital Basel, Kleiner Hörsaal ZLF, Spitalstrasse 21, 4031 Basel

Der Umgang mit COVID-19-Patienten hat unter Klinikern, Experten, in den Medien und in einer breiten Öffentlichkeit zu lebhaften Diskussionen über die ethisch angemessene Gesundheitsversorgung während einer Pandemie geführt. Nach deren vorläufigem Höhepunkt in der Schweiz ist nun die Zeit für eine Bilanz aus ethischer Sicht gekommen, nicht zuletzt auch, um mit einer ähnlichen oder sogar schwerwiegenderen zukünftigen Situation besser umgehen zu können. 

 

Programm

14.00 Uhr: Begrüssung und Eröffnung: PD Dr. med. Dr. phil. Manuel Trachsel

14.10 Uhr: Keynote Lecture: «Die Corona-Massnahmen im Spannungsfeld von persönlicher Freiheit, öffentlicher Gesundheit und Wirtschaftlichkeit», Prof. Dr. med. Dr. phil. Nikola Biller-Andorno (Universität Zürich)

14.50 Uhr: Keynote Lecture: «Die COVID-19-Triagekriterien der SAMW auf dem ethischen Prüfstand», Prof. Samia Hurst (Universitätsspital Genf)

15.30 Uhr: Kaffeepause

16.00 Uhr: Podiumsdiskussion mit folgenden Teilnehmenden:

- PD Dr. Klaus Bally (Hausarztmedizin)

- Prof. Manuel Battegay (Infektiologie und Spitalhygiene)

- Prof. Nikola Biller-Andorno (Medizinethik)

- Prof. Samia Hurst (Medizinethik)

- Prof. Reto Kressig (Altersmedizin)

- Prof. Undine Lang (Psychiatrie)

- Prof. Hans Pargger (Intensivmedizin)

17.00 Uhr: Ende

  

Anmeldung zur Live Online-Übertragung

Die Veranstaltung ist ausgebucht. Sie können sich aber gerne für eine Live Online-Übertragung anmelden. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

 

ethiksymposiumform

Anmeldedaten