Kolloquium Basel in Infektionsprävention, Spitalhygiene und Spitalepidemiologie (KISS)

  

Detailprogramm

13.30 Uhr Begrüssung und Einleitung Prof. Dr. med. Andreas F. Widmer
Stv. Chefarzt Klinik Infektiologie und Spitalhygiene
Universitätsspital Basel
13.35 Uhr Coronaviren: Diagnose und Verbreitung
von COVID-19
Dr. Karoline Leuzinger, PhD
Laborleiterin Virus Genotypisierung / Resistenz
Universitätsspital Basel
14.05 Uhr COVID-19 am USB: Lessons learned Dr. med. Richard Kühl
Oberarzt Klinik für Infektiologie & Spitalhygiene
Universitätsspital Basel
14.35 Uhr Influenza, eine unterschätzte Gefahr?Dr. med. Silvio Ragozzino
Stv. Oberarzt Klinik für Infektiologie & Spitalhygiene
Universitätsspital Basel
15.00 Uhr Kaffeepause
15.30 Uhr Masern, Varizellen & Co. – bedrohlich
oder nur unangenehm?
Dr. med. Julia Bielicki
Oberärztin Pädiatrie und Infektiologie
Universitäts-Kinderspital beider Basel
16.00 Uhr Impfangebot am USB:
Nicht nur Pflichtimpfungen
Dr. med. Florian Banderet
Oberarzt und Personalarzt USB
Universitätsspital Basel
16.30 Uhr Ende der Veranstaltung
  

Ort und Zeit

Donnerstag, 30. April 2020, 13.30–16.30 Uhr
Universitätsspital Basel
Kleiner Hörsaal im Zentrum für Lehre und Forschung ZLF
Hebelstrasse 20
4031 Basel

Lageplan/Anfahrt

 

Kosten

Die Teilnahme ist kostenlos.

 

Anmeldung

49. Kiss
  • Anrede
  • Wir bitten Sie um Ihre Anmeldung bis zum 22. April 2020.
    Danke, dass Sie sich bei Verhinderung frühzeitig abmelden.

 

Organisation

Veranstalter:

Universitätsspital Basel
Klinik für Infektiologie & Spitalhygiene
Abteilung für Spitalhygiene
Petersgraben 4
4031 Basel
Tel. +41 61 265 38 51
Fax +41 61 265 38 54
spitalhygiene@anti-clutterusb.ch

Administration:

IVF HARTMANN AG
Jan Kradolfer
Postfach 634
8212 Neuhausen
+41 52 674 33 87
+41 52 674 36 32
jan.kradolfer@anti-clutterhartmann.info

 

Wir freuen uns, dass unsere Sponsoren uns weiterhin unterstützen und Ihnen eine unentgeltliche Teilnahme an dieser Fortbildung ermöglichen, ohne inhaltlich Einfluss zu nehmen: Die Auswahl der Themen als auch der Referenten ist völlig industrieunabhängig.