Inhalt - Infektiologie & Spitalhygiene

Infektiologie & Spitalhygiene

Die Klinik für Infektiologie & Spitalhygiene betreut stationär Patientinnen und Patienten mit meist schweren Infektionskrankheiten. Unsere Klinik beteiligt sich auch in USB-Zentren an der Betreuung von Stammzell-transplantierten Patienten, bei Patienten mit Fremdkörperinfektionen oder bei komplexen Lungeninfektionen. In der ambulanten Sprechstunde betreuen wir Patienten mit HIV/AIDS und Patienten mit ungeklärten oder komplexen Infektionsproblemen, seien diese durch Bakterien, Viren, Pilze oder Parasiten bedingt. Im Weiteren betreuen wir Patienten, die eine ambulante intravenöse Antibiotikatherapie (OPAT) benötigen. weiterlesen

  • Leitung

    Prof. Manuel Battegay
    Chefarzt
    Tel.+41 61 265 50 53
    manuel.battegay@anti-clutterusb.ch
    Detaillierte Informationen

  • Leitungsteam:

    Prof. Andreas F. Widmer, Stv. Chefarzt, Leitung Abteilung für Spitalhygiene
    Prof. Sarah Tschudin Sutter, Leitende Ärztin, Leitung Konsiliardienst und Forschungsgruppenleiterin
    Prof. Nina Khanna, Leitende Ärztin, Leitung Transplantationsinfektiologie und ambulante Infektiologie, Forschungsgruppenleiterin
    Dr. Marcel Stöckle, Kaderarzt, Leitung HIV-Sprechstunde
    Stefanie Bersacola, Administration und Klinikmanagement/-controlling

News, 12. November 2018

Ultraviolettstrahlung macht multiresistenten Bakterien den Garaus

Wenn Patientinnen oder Patienten, die mit multiresistenten Keimen kolonisiert oder infiziert waren, aus dem Spital austreten, dürfen in deren Zimmern keine Bakterien zurückbleiben. Die chemische Scheuer-Wisch-Desinfektion kommt dabei an ihre Grenzen, weil nicht immer alle Bakterien vernichtet werden. Das Universitätsspital Basel hat deshalb als erstes Spital der Schweiz ein mobiles Desinfektionsgerät mit Ultraviolettstrahlung angeschafft. Die Erfahrungen mit dem Gerät sind durchwegs positiv, denn die Bakterien werden zuverlässig abgetötet. Übertragungen auf andere Patientinnen und Patienten können somit verhindert werden, und das Risiko von Epidemien wird weitgehend eliminiert. 

 

Medienmitteilung des USB vom 12. November 2018

Videoreportage von Telebasel

News, 12. November 2018

Das USB zu Besuch in Tansania
In Tansania «tupo pamoja» heisst «wir sind hier zusammen»

Die USB Gazzetta Online berichtete in Ausgabe 3|18 über die Reise.

 

gazzetta-online.ch

News, 10. November 2018

Die Schweiz hat das Problem verschlafen, Artikel in «20 Minuten»

Der Bund will mit einer Kampagne die Bevölkerung für Antibiotika-Resistenzen sensibilisieren. Höchste Zeit, findet Prof. Sarah Tschudin Sutter der Klinik Infektiologie & Spitalhygiene des Universitätsspitals Basel. 

 

Artikel
20min.ch

News, 31. Oktober 2018

«Dokumentation von Modellen guter Praxis»

Die Broschüre «Interprofessionalität im Gesundheitswesen – Beispiele aus der Berufspraxis» ist veröffentlicht!
Sie dokumentiert sieben verschiedene Modelle aus diversen Regionen der Schweiz, unter anderem die ambulante Antibiotikatherapie (OPAT) des Universitätsspitals Basel.
Die porträtierten Modelle sind sehr unterschiedlich, ihnen gemeinsam ist aber die Zusammenarbeit im Rahmen von settingübergreifenden Behandlungsketten.

 

Broschüre herunterladen: «Interprofessionalität im Gesundheitswesen – Beispiele aus der Berufspraxis»

Für mehr Informationen:
Weitere Informationen zur Publikation
Shop Bundespublikationen für Privatkunden

News, 31. Oktober 2018

AIDS IN BASEL – vom Sterben an Aids zum Leben mit HIV

Ulrich Goetz und Martin Hicklin haben zusammen mit dem Experten  Prof. Manuel Battegay (Chefarzt Klinik für Infektiologie & Spitalhygiene, Universitätsspital Basel) auf Wunsch der Basler Aids-Stiftung ein Buch verfasst, in dem erzählt wird, wie Basel mit der Aids-Epidemie umgegangen ist. Das Buch beginnt mit eindrücklichen Berichten von Betroffenen, bietet unter anderem einen Überblick über die Geschichte der Virusausbreitung und als Schlusswort beschreibt Bundesrat Ignazio Cassis, was er als junger Assistenzarzt im Umgang mit Aidspatienten und -patientinnen gelernt hat.  Diese Erfahrungen bewogen ihn, eine Laufbahn im öffentlichen Gesundheitsdienst zu wählen. „Ohne dies wäre ich wohl nie Bundesrat geworden.“

Ein Stück Medizingeschichte bis und mit der heutigen Zeit ist narrativ aus der Basler Perspektive spannend erzählt.

 

Mehr Informationen

News, 29. Oktober 2018

Diese Basler Ärztin kämpft gegen Killerkeime

Das Bundesamt für Gesundheit startet eine Offensive, um die Ausbreitung von antibiotikaresistenten Keimen zu verhindern. Für das Unispital Basel tritt die Medizinerin Sarah Tschudin Sutter an.

 

tageswoche.ch

Organigramm Infektiologie & Spitalhygiene

Jubiläumsbroschüre 25 Jahre Klinik Infektiologie & Spitalhygiene am Universitätsspital Basel

Im Rahmen des 11. Nordwestschweizer Infektiologie & Spitalhygiene Symposiums hat die Klinik Infektiologie & Spitalhygiene des Universitätsspitals Basel ihr 25-jähriges Bestehen gefeiert.
Anlässlich dieses Jubiläumsjahres wurde eine Jubiläumsbroschüre gedruckt.

Hier finden Sie die PDF-Version zum Download.

Medikamenten-Interaktionen – Service für Hepatitis C-Medikamente

Fusszeile