Unsere Anstellungsbedingungen

Innovative Forschung, Patientenversorgung mit Herz, ausgewogene Work-Life-Balance, ein sehr hoher fachlicher Anspruch und fortschrittliche Arbeitsbedingungen. Das alles macht uns zu einem der führenden Spitäler der Schweiz und zu einem attraktiven Arbeitgeber. Wir bieten unseren Mitarbeitenden ein modernes Arbeitsumfeld mit vielfältigen Entwicklungsmöglichkeiten und einer wertschätzenden und verantwortungsbewussten Unternehmenskultur. Wir setzen als Arbeitgeber alles daran, unseren Mitarbeitenden mehr zu bieten als nur einen guten Job.

Gesamtarbeitsvertrag (GAV)

Die Mehrheit unserer Mitarbeitenden untersteht einem GAV, den wir gemeinsam mit den Personalverbänden ausgearbeitet haben. Den Gesamtarbeitsvertrag (GAV) können Sie sich hier herunterladen.

Teilzeitmodelle

Wir unterstützen und fördern Teilzeitarbeit und bieten hierzu unterschiedliche Modelle an. Mehr als die Hälfte unserer Mitarbeitenden nutzt diese Möglichkeit und arbeitet in verschiedenen Teilzeitpensen – auch in Kaderpositionen. Entsprechend der Tätigkeit bieten wir auch die Möglichkeit, Arbeit von zu Hause aus zu erledigen.

Ferien

Der Ferienanspruch am USB beträgt bis zum 49. Altersjahr 25 Ferientage. Ab dem 50. Altersjahr beträgt er 28 Ferientage und ab dem 60. Altersjahr 32 Ferientage pro Kalenderjahr. Zudem erhalten alle unsere Mitarbeitenden zusätzlich zum regulären Ferienanspruch von 25 Tagen fünf flexible Ferientage pro Jahr. Diese können einzeln oder während maximal fünf Jahren kumuliert bezogen werden.

Lohn

Wir bezahlen marktgerechte und faire Löhne. Für die individuelle Lohneinstufung berücksichtigen wir Ausbildung, Berufserfahrung und Funktion. Ausserordentliche Arbeitszeiten (z.B. Nacht- oder Wochenendarbeit, Einsätze an Feiertagen oder Pikettdienst) sowie die Ausübung einer speziellen Funktion vergüten wir entsprechend unserer Richtlinien.

Versicherungen und Sozialleistungen

Der Beitritt zu einer Krankenkasse (Grundversicherung, KVG) ist von unseren Mitarbeitenden individuell zu regeln. Im Bereich der Krankenzusatzversicherung (VVG) hat das Universitätsspital Basel mit grossen Versicherungen Kollektivverträge abgeschlossen. Diese ermöglichen für verschiedene Versicherungsprodukte bis zu 20 Prozent Prämienvergünstigung.

Gegen Berufsunfall (BU), Berufskrankheiten und Nichtberufsunfall (NBU) sind alle unsere Mitarbeitenden bei der SUVA obligatorisch grundversichert. Darüber hinaus sind sie bei Berufsunfall und Nichtberufsunfall bei der Unfallversicherungskasse (UVK) halbprivat (2. Klasse) versichert. Auf freiwilliger Basis ist bei der UVK der Abschluss eines NBU-Zusatzes für Privatversicherung (1. Klasse) zu günstigen Konditionen möglich.

Das Universitätsspital Basel ist bei der Pensionskasse des Basler Staatspersonals angeschlossen. Unsere Mitarbeitenden profitieren von hervorragenden Versicherungsleistungen.

Wir gewähren allen Mitarbeiterinnen einen bezahlten Mutterschaftsurlaub von 16 Wochen. Während dieser Zeit wird der Lohn zu 100% weiterbezahlt. Der bezahlte Vaterschaftsurlaub beträgt 10 Tage und muss innert 6 Monaten ab Geburt des Kindes bezogen werden.

Familienzulagen entrichten wir gemäss geltenden kantonalen Regelungen. Darüber hinaus erhalten Mitarbeitende, welche Ansprüche auf Familienzulagen haben, zusätzlich vom Universitätsspital Basel eine Unterhaltszulage. Die Höhe der Unterhaltszulage richtet sich nach der Anzahl Kinder und bemisst sich nach dem vertraglichen Beschäftigungsgrad.