Dipl. Fachfrau/mann Operationstechnik HF

Du möchtest dich zur Dipl. Fachperson Operationstechnik HF ausbilden lassen? Dann bist du am USB goldrichtig. Warum, das erfährst du hier.

 

Mehr zur Ausbildung

 
 

Berufsbild

Als Fachpersonen Operationstechnik HF trägst du wesentlich zum Gelingen der Operation bei, indem du die täglichen Operationsabläufe im OP mitplanst und organisierst. Du stellst die Instrumente, Materialien und medizinischen Geräte bereit und kontrollierst sie. Während der Operation reichst du der Chirurgin/ dem Chirurgen die Instrumente zu. Du koordinierst die Einsätze diverser Teams, z.B. von Chirurgen verschiedener Fachdisziplinen sowie des Fachpersonals aus Anästhesie, Pflege oder Medizintechnik. Als Fachperson Operationstechnik planst du die Belegung des Operationssaals, disponierst die Geräte und übernimmst logistische Aufgaben wie die Lagerung der Materialien, deren Entsorgung und Unterhalt.

Als Fachfrau Operationstechnik / Fachmann Operationstechnik stellst du die Instrumente, Materialien und Apparate, welche im Rahmen einer chirurgischen Operation benötigt werden, bereit. Du trägst als Fachperson für die organisatorischen Abläufe, die Logistik sowie die Umsetzung der Massnahmen zur Gewährleistung der Hygieneregelungen die Verantwortung.

In Zusammenarbeit mit den Teams unterschiedlicher Fachdisziplinen optimierst du das Wohlbefinden und die Sicherheit der Patienten. Nach Beginn der Operation ist höchste Konzentration gefordert. Als Fachperson Operationstechnik bist du Teil des interdisziplinären Operationsteams, dessen Zusammenspiel während eines Eingriffs aufeinander abgestimmt funktionieren muss. Der nicht immer planbare Verlauf einer Operation erfordert Flexibilität aber auch Sicherheit und grosse Präzision.

Sobald die Arbeit der Chirurgin oder des Chirurgen erledigt ist, bist du für die Aufbereitung des Operationssaales für die nächste Operation mitverantwortlich. Du entsorgst, reinigst und sterilisierst die gebrauchten Operationsinstrumente und lagerst diese im Anschluss fachgerecht.

 

Ausbildungsablauf

Die praktische Ausbildung am Universitätsspital absolvierst du in allen Fachgebieten. Du arbeitest im Team mit und eignest dir die nötigen Kompetenzen an. Für eine optimale Betreuung und Förderung steht dir ein Berufsbildner/eine Berufsbildnerin direkt zur Seite. Zusätzlich erhältst du einige Tage Einblick in Stationen, die ein Patient/eine Patientin direkt vor oder nach einer Operation durchläuft (z. B. Radiologie, Notfallstation, Physiotherapie, Pflege).

Den theoretischen Unterricht besuchst du an der Höheren Fachschule Gesundheit und Soziales HFGS in Aarau. 

Die Ausbildung dauert drei Jahre.

 

Voraussetzungen

  • Abschluss auf Sekundarstufe II, vorzugsweise eines anverwandten Berufes mit Eidg. Fähigkeitszeugnis
  • Berufs-, Fach- oder gymnasiale Matura oder gleichwertiger Abschluss
  • Eignungsabklärung/Aufnahmeverfahren an der Höheren Fachschule Gesundheit in Aarau
  • Freude am Umgang mit Menschen
  • Selbst- und Sozialkompetenz
  • Technisches Geschick
  • Interesse an naturwissenschaftlichen und technischen Zusammenhängen
  • Geistige Beweglichkeit und die Bereitschaft, sich auf rasch wechselnde und komplexe Situationen einzustellen
 

Bewerbung

Das Eignungsverfahren läuft über die Plattform www.hfgs.ch

Die Eignungspraktika, die Bestandteil des Eignungsverfahrens sind, können am Universitätsspital Basel absolviert werden. Sobald das Eignungsverfahren erfolgreich beendet worden ist, kannst du dich bei uns bewerben:

Universitätsspital Basel
Cornelia Böddeker
Abteilung Aus- & Weiterbildung
Klingelbergstrasse 23
4031 Basel
Tel. +41 61 265 22 33
ausbildung@anti-clutterusb.ch

 

Karrieremöglichkeiten

Der Beruf bietet dir zahlreiche Aufstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten. Das Diplom öffnet dir Türen im In- und Ausland. Als Fachperson Operationstechnik HF bist du auf dem Arbeitsmarkt begehrt. Der Beruf bietet dir zahlreiche Aufstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten. Du kannst dich später in diversen chirurgischen Fachdisziplinen spezialisieren, Studierende in der Operationsabteilung ausbilden, eine Operationsabteilung leiten oder an der Berufsschule unterrichten.

Dipl. Fachfrauen Operationstechnik HF/Dipl. Fachmänner Operationstechnik HF haben vielfältige Arbeitsmöglichkeiten und Weiterbildungsperspektiven. Häufig gewählte Arbeitsorte sind Operationsabteilungen öffentlicher und privater Spitäler, Tageskliniken, Arztpraxen (mit operativen, ambulanten Eingriffen) und zentrale Sterilisationsbetriebe oder medizinaltechnische Firmen.

Die Dipl. Fachfrauen Operationstechnik HF/Dipl. Fachmänner Operationstechnik HF sind im Berufsverband SBVTOA zusammengeschlossen. Der Verband ist behilflich und informiert über die jeweiligen Möglichkeiten der Berufsausübung im Ausland, berät hinsichtlich Entwicklungsperspektiven und vertritt den Beruf gegenüber Behörden und Institutionen.

 
 

Kontakt: Deine Ansprechperson

Wenn du Fragen zur Ausbildung hast, darfst du dich gerne an Cornelia Böddeker wenden. Sie kümmert sich um dein Anliegen und hat auf alle deine Fragen eine passende Antwort. 

 

Cornelia Böddeker
Abteilung Aus- & Weiterbildung
Tel. +41 61 265 22 33
ausbildung@anti-clutterusb.ch

 

What’s up? WhatsApp!

Wir vom USB sind nicht von gestern. Darum wissen wir, dass du lieber WhatsApp als Mails schreibst. Wenn du willst, kannst du uns deine Fragen zur Ausbildung am USB ganz einfach und unkompliziert per WhatsApp schreiben.

 

Mehr über den Arbeitsalltag am USB

Wahrscheinlich kannst du dir nicht 100% vorstellen, was dich in der Ausbildung zur Operationsfachperson am USB erwartet. Das ist auch nicht schlimm. Gut ist aber, wenn du schon eine kleine Ahnung hast, wie’s im Universitätsspital grundsätzlich so abläuft. Darum haben wir diesen Blog. So kannst jetzt schon einen vertiefteren Einblick ins USB gewinnen – ganz bequem vom Sofa aus.

 

Deine Benefits am USB

 
 

Folge uns auf Social Media

 
 

Über das USB

Die meisten Schweizerinnen und Schweizer kennen das Universitätsspital Basel. Immerhin ist es eines der führenden Spitäler der Schweiz! Wir vom USB arbeiten eng mit den schlauen Köpfen der Universität Basel zusammen. Zudem tauschen wir uns regelmässig mit weltweit führenden Life-Science-Unternehmen aus. Darum sind wir in Sachen Forschung, Lehre und Patientenversorgung auf Spitzenniveau. Unsere rund 7'400 Mitarbeitenden aus knapp 90 Nationen arbeiten sehr engagiert und sind fachlich äusserst kompetent – aber das wirst du ja dann hautnah erleben.