Fachfrau/Fachmann Systemgastronomie EFZ

In einem Spital gibt’s viele Lehrstellen. Eine der ganz spannenden ist diejenige im Bereich der Systemgastronomie. Dort hast du nämlich das Beste aus zwei Welten: Gastronomie und KV. Wenn dir das Bedienen und Beraten von Gästen, das Präsentieren von Speisen und Getränken (an Büffets und Vitrinen) oder das Bestellen von Lebensmitteln Spass macht, liegst du mit einer Ausbildung als Fachfrau/Fachmann Systemgastronomie am USB mehr als nur goldrichtig. Weitere Informationen zur Lehre als Systemgastronom findest du auf dieser Seite.

 

Mehr zur Ausbildung

 
 

Berufsbild

Als Systemgastronomiefachperson sorgst du dafür, dass sich die Gäste gut und schnell verpflegen können. Du arbeitest sowohl in der Küche, als auch hinter der Selbstbedienungstheke. Du bereitest die Speisen vor den Augen der Gäste zu oder bedienst sie an der Theke. Am Salatbüffet richtest du die Salate appetitanregend an und füllst sie auf.

Rund um Lebensmittel gibt’s einiges zu tun. Darum kaufst du als Fachfrau/Fachmann Systemgastronomie Lebensmittel ein, nimmst Lieferungen entgegen, überprüfst die Qualität der gelieferten Produkte und lagerst diese richtig ein. Du arbeitest eng in einem Team und hast regen Kontakt zur Kundschaft. Bei deiner Arbeit hältst du die Vorschriften zum Umweltschutz sowie zur Gesundheit, Arbeitssicherheit und Hygiene ein.

Abgesehen von der Arbeit im Gäste- und Küchenbereich führst du auch kaufmännische Tätigkeiten aus. Kaufmännische Tätigkeiten? Genau. Du erstellst einfache Kalkulationen und bist im Controlling sowie im Marketing tätig.

Bestimmt hast du es schon bemerkt: Die Systemgastronomie ist eine spannende Kombination der gastronomischen und kaufmännischen Arbeitswelt.

 

Ausbildungsablauf

In deiner Ausbildung zur Fachfrau/Fachmann Systemgastronomie arbeitest du in den verschiedenen Cafeterien und Restaurants am Universitätsspital Basel.
Der theoretische Unterricht erfolgt als Blockkurse mit Internatsbetrieb am Berufsbildungszentrum von Hotel & Gastroformation in Weggis oder an der Berufsschule in Zürich an zwei Tagen pro Woche.

 

Voraussetzungen

  • Du hast die obligatorische Schulzeit mit gutem bis sehr gutem Abschluss (Niveau E) abgeschlossen
  • Du kannst Aufgaben selbstständig erledigen und bist bereit, Verantwortung zu übernehmen
  • Du verfügst über ein Organisations- und Zahlenflair
  • «Hygienebewusstsein» ist für dich kein Fremdwort
  • Du arbeitest gerne mit deinen Händen und hast eine Passion für Lebensmittel

 

 

Berufsmaturität

Die Berufsmaturität ergänzt deine berufliche Grundbildung mit einer erweiterten Allgemeinbildung. Sie ermöglicht dir den Zugang zu einer Fachhochschule FH.
Lernende, welche eine Ausbildung mit Berufsmaturität anstreben sind verpflichtet, die Berufsschule in Zürich zu besuchen.


 

Was wir bieten

  • 5 Wochen Ferien
  • 13. Monatslohn
  • Praxisnahe und persönliche Betreuung
  • Tolle Angebote, wie etwa kostenlose Sportkurse und Vergünstigungen bei Ticketcorner.
 

Karrieremöglichkeiten

Berufsleute mit dieser Grundbildung übernehmen schon in jungen Jahren Führungs- und Fachverantwortung. Systemgastronomiefachleute können auch rein administrative Positionen erreichen, zum Beispiel im Controlling, in der Qualitätssicherung oder im Marketing. Den Berufsleuten stehen viele Weiterbildungsmöglichkeiten der Gastronomiebranche offen. Du wirst sehen: Das zahlt sich in vielen späteren Stellen aus. 

 

Deine Bewerbung

Wir freuen uns auf deine Bewerbung. Umso mehr, wenn sie vollständig ist. Beachte darum, dass dein Bewerbungsdossier – das Herzstück der Bewerbung –Lebenslauf, Motivationsschreiben und Zeugnis beinhaltet. Im Motivationsschreiben erklärst du, warum du die Lehrstelle am USB unbedingt möchtest. Der Lebenslauf dient uns dazu, dass wir bereits vor dem ersten Gespräch schon ein paar Sachen über dich wissen. Liste darum im Lebenslauf die wichtigsten Informationen über dich auf. Damit meinen wir nicht die Anzahl Follower auf Insta oder deine gewonnenen Spiele im FIFA, sondern Geburtsdatum, Adresse, den Namen deiner Schule, aber auch deine Hobbies und Interessen.

Wenn uns dein Bewerbungsdossier überzeugt hat, laden wir dich zum Bewerbungsgespräch ein. Damit du auch dort eine gute Falle machst, solltest du dich vorher ein wenig schlaumachen über das Unispital Basel. Schau dir doch einmal unsere Website an, scrolle durch unseren Instagram-Feed oder checke den USB-YouTube-Kanal. So erfährst du am besten, was wir hier eigentlich genau machen und ob dir das gefällt.

Dir ist nicht ganz klar, wie das mit der Schule abläuft? Du fragst dich, wer dein Ausbildner sein wird? Notiere dir alle Fragen auf einem Blatt Papier, sodass du sie vor lauter Nervosität am Bewerbungsgespräch nicht zu stellen vergisst!

Bitte beachte, dass wir Bewerbungen nur über unsere Online-Plattform annehmen und nicht per Mail. Bewirb dich jetzt auf eine Lehrstelle als Fachfrau/mann Systemgastronomie EFZ.

 

Offene Lehrstellen

Du möchtest gerne eine Lehre am USB machen? Gute Wahl! Dann bewirb dich jetzt auf eine unserer spannenden Lehrstellen. 

 
 

FAQ zur Lehre am USB

Wie sieht der Alltag eines Systemgastronomen aus? Wie läuft das mit der Schule genau ab? Welches werden meine Aufgaben als Lernende/r Systemgastronom sein? In unseren FAQ findest du die Antworten auf all diese Fragen.

 
 

Kontakt:

Wenn du Fragen zur Lehrstelle hast, darfst du dich gerne an Yvonne Gass wenden. Sie kümmert sich während deiner gesamten Lehrzeit um dich und steht dir mit Rat und Tat zur Seite.

 

Yvonne Gass
Aus-& Weiterbildung
Tel.+41 61 265 24 72
ausbildung@anti-clutterusb.ch

Bitte beachte, dass wir Bewerbungen nur über unsere Online-Plattform annehmen und nicht per Mail.

 

What’s up? WhatsApp!

Wir vom USB sind nicht von gestern. Darum wissen wir, dass du lieber WhatsApp als Mails schreibst. Wenn du willst, kannst du uns deine Fragen zur Ausbildung am USB darum ganz einfach und unkompliziert per WhatsApp schreiben.

 

Mehr über den Arbeitsalltag am USB

Wahrscheinlich kannst du dir nicht 100% vorstellen, was dich in der Lehre als Systemgastronom EFZ erwartet. Das ist auch nicht schlimm. Gut ist aber, wenn du schon eine kleine Ahnung hast, wie’s im USB so abläuft. Darum haben wir diesen Blog. So kannst jetzt schon einen vertiefteren Einblick ins USB gewinnen – ganz bequem vom Sofa aus.

 

Deine Lernenden-Benefits am USB

 
 

Folge uns auf Social Media

 
 

Mehr über das USB

Die meisten Schweizerinnen und Schweizer kennen das Universitätsspital Basel. Immerhin ist es eines der führenden Spitäler der Schweiz! Wir vom USB arbeiten eng mit den schlauen Köpfen der Universität Basel zusammen. Zudem tauschen wir uns regelmässig mit weltweit führenden Life-Science-Unternehmen aus. Darum sind wir in Sachen Forschung, Lehre und Patientenversorgung auf Spitzenniveau. Und als Ausbildner gehören wir zu den grössten der Region Nordwestschweiz. Unsere rund 7'400 Mitarbeitenden aus knapp 90 Nationen arbeiten sehr engagiert und sind fachlich äusserst kompetent – aber das wirst du ja dann hautnah erleben.