Fachfrau/mann Gesundheit EFZ

Die erste Lehrstelle, die dir beim Wort «Spital» in den Sinn kommt ist «FaGe». Stimmt’s? In diesem Bereich bieten wir tatsächlich die meisten Lehrstellen an. Wenn auch du gerne Patientinnen und Patienten pflegst und betreust, bist du darum beim USB mehr als nur goldrichtig. Weitere Informationen zur Lehre als Fachfrau/mann Gesundheit EFZ findest du auf dieser Seite.

 

Mehr zur Ausbildung

 
 

Berufsbild

Als Fachperson Gesundheit EFZ – kurz auch einfach FaGe genannt – pflegst und betreust du Patientinnen und Patienten im stationären Bereich. Du übernimmst Mitverantwortung für den Betreuungsprozess der Patientinnen und Patienten während des Spitalaufenthaltes und unterstützt diese je nach Bedarf und Situation.

Am Universitätsspital Basel arbeiten die Fachpersonen Gesundheit auf den Abteilungen in Teams mit verschiedenen Berufsgruppen des Pflegeberufs – du bist also nie alleine. Als Lernende/r bist du in enger Zusammenarbeit mit den Dipl. Pflegefachpersonen HF. Allgemein arbeitest du eng mit anderen Menschen zusammen – sei es mit Patientinnen und Patienten und deren Angehörigen oder mit Mitarbeitenden aus verschiedenen Bereichen des Unispitals.

 

Ausbildungsablauf

Während deiner Ausbildung wirst du von Berufsbildner/innen im Arbeitsalltag eng begleitet und zum erfolgreichen Lehrabschluss geführt. Dabei wirst du immer mit anderen Auszubildenden unterschiedlicher Stufen und Ausbildungsgänge – Pflegefachpersonen HF und FH – gemeinsam ausgebildet und betreut.

Der Unterricht findet in den ersten beiden Ausbildungsjahren an zwei Tagen pro Woche statt. Im dritten Jahr haben nur noch die Berufsmaturitätsschüler/innen an zwei Tagen, alle anderen an einem Tag pro Woche Unterricht. Der theoretische Teil deiner Ausbildung ist also nicht grösser als der praktische Teil. Apropos theoretischer Teil: Der Unterricht findet übrigens an der Berufsfachschule Gesundheit in Münchenstein statt. Der Besuch der Überbetrieblichen Kurse (ÜK) erfolgt im ÜK-Zentrum der OdA Gesundheit beider Basel, ebenfalls in Münchenstein. Wo das liegt und wie du da hinkommst, sagt dir Google.

Ausbildungsweg: «Konzept des Heimathafens»

1. Ausbildungsjahr
Einsatz Ausbildungsstation (z.B. Lerninsel Chirurgie 4.1)
Im ersten Lehrjahr lernst du die Ausbildungsstation kennen und wirst ins Stationsbackoffice eingeführt. Weiter lernst du die Stationslogistik und Stationshotellerie kennen und erwirbst Kompetenzen im Bereich Pflege und Betreuung. Dabei wirst du die ganze Zeit top betreut: durch deine Berufsbildner/innen sowie dank der Lerninsel.

2. Ausbildungsjahr
Wechsel neue Ausbildungsstation (z.B. Lerninsel Medizin 5.1)
Im zweiten Jahr wechselst du den Bereich. Dadurch gewinnst und vertiefst du Kompetenzen im Bereich der Pflege und Betreuung sowie der Medizinaltechnik. Auch hier lassen wir dich natürlich nicht alleine: Berufsbildner/innen kümmern sich um dich.

3. Ausbildungsjahr
Endspurt! Im letzten Lehrjahr kehrst du zu deinem «Heimathafen» (z.B. Lerninsel Chirurgie 4.1) zurück. Dabei vertiefst du deine erworbenen beruflichen Handlungskompetenzen und wirst optimal auf die bevorstehende Lehrabschlussprüfung vorbereitet.

 

Voraussetzungen

  • Abschluss obligatorische Schulzeit, Niveau E
  • Professionelle Kommunikation und Beziehungsgestaltung mit unterschiedlichen Menschen
  • Teamarbeit (TEAM heisst bei uns übrigens nicht «Toll, Ein Anderer Macht’s…)
  • Gute sprachliche und schriftliche Ausdrucksweise, damit wir dich auch verstehen
  • Gute Beobachtungsgabe
  • Du überzeugst mit praktischem Geschick und einer sorgfältigen Arbeitsweise
  • Verantwortungsbewusstsein ist wichtig bei der Lehre als FaGe
  • Du bist sowohl physisch als auch psychisch belastbar
 

Berufsmaturität

Die Berufsmaturität ergänzt deine berufliche Grundbildung mit einer erweiterten Allgemeinbildung. Sie ermöglicht dir Zugang zu einer Fachhochschule FH.

 

Was wir bieten

  • 5 Wochen Ferien
  • 13. Monatslohn
  • Praxisnahe und persönliche Betreuung
  • Tolle Angebote, wie etwa kostenlose Sportkurse und Vergünstigungen bei Ticketcorner.
 

Karrieremöglichkeiten

Ein Blick in die Zukunft schadet nie. Falls du dich fragst, wie’s nach der Lehre als Fachfrau/mann Gesundheit weitergehen könnte, findest du hier die Antwort. Als Fachfrau/Fachmann Gesundheit bist du eine gefragte Fachperson in allen medizinischen Versorgungsbereichen (Akutspitäler, Langzeitpflegeeinrichtungen, Spitex, Psychiatrische Institutionen, Rehabilitationszentren). Zudem stehen dir zahlreiche weiterführende Ausbildungen im Gesundheitswesen offen, wie Dipl. Pflegefachperson HF, Dipl. Biomedizinische/r Analytikerin HF, Dipl. Orthoptiker/in HF, Dipl. Operationsfachperson HF oder Dipl. Radiologiefachperson HF.

Bei entsprechender schulischer Vorbildung (Berufsmatura) gibt es diverse Studiengänge in verwandten Bereichen: Bachelor FH in Pflege, Bachelor FH Hebamme, Bachelor FH in Physiotherapie, Bachelor FH in Ergotherapie, Bachelor FH in Ernährung und Diätetik, Bachelor FH in Sozialpädagogik.

 

Deine Bewerbung

Wir freuen uns auf deine Bewerbung. Umso mehr, wenn sie vollständig ist. Beachte darum, dass dein Bewerbungsdossier – das Herzstück der Bewerbung –Lebenslauf, Motivationsschreiben und Zeugnis beinhaltet. Im Motivationsschreiben erklärst du, warum du die Lehrstelle am USB unbedingt möchtest. Der Lebenslauf dient uns dazu, dass wir bereits vor dem ersten Gespräch schon ein paar Sachen über dich wissen. Liste darum im Lebenslauf die wichtigsten Informationen über dich auf. Damit meinen wir nicht die Anzahl Follower auf Insta oder deine gewonnenen Spiele im FIFA, sondern Geburtsdatum, Adresse, den Namen deiner Schule, aber auch deine Hobbies und Interessen.

Wenn uns dein Bewerbungsdossier überzeugt hat, laden wir dich zum Bewerbungsgespräch ein. Damit du auch dort eine gute Falle machst, solltest du dich vorher ein wenig schlaumachen über das Unispital Basel. Schau dir doch einmal unsere Website an, scrolle durch unseren Instagram-Feed oder checke den USB-YouTube-Kanal. So erfährst du am besten, was wir hier eigentlich genau machen und ob dir das gefällt.

Dir ist nicht ganz klar, wie das mit der Schule abläuft? Du fragst dich, wer dein Ausbildner sein wird? Notiere dir alle Fragen auf einem Blatt Papier, sodass du sie vor lauter Nervosität am Bewerbungsgespräch nicht zu stellen vergisst!

Bitte beachte, dass wir Bewerbungen nur über unsere Online-Plattform annehmen und nicht per Mail. Bewirb dich jetzt für eine Lehrstelle als Fachfrau/mann Gesundheit EFZ.

 

Offene Lehrstellen

Du möchtest gerne eine Lehre am USB machen? Gute Wahl! Dann bewirb dich jetzt auf eine unserer spannenden Lehrstellen. Klicke einfach unter dem Reiter Berufsgruppe auf "Ausbildungsplätze."

 

Schnupperlehre Fachfrau/mann Gesundheit

Du interessierst dich für eine Lehre als Fachfrau/mann Gesundheit? Damit du dir vor der definitiven Wahl ganz sicher sein kannst, bieten wir dir die Möglichkeit einer Schnupperlehre.

 

FAQ zur Lehre am USB

Wie sieht der Alltag eines FaGe aus? Wie läuft das in der Schule genau ab? Welche Einsatzgebiete lerne ich in der Lehre als Fachfrau/mann Gesundheit kennen? In unseren FAQ findest du die Antworten auf all diese Fragen.

 
 

Kontakt:

Für deine Berufsbildung ist Cornelia Böddeker verantwortlich. Sie kümmert sich während deiner gesamten Lehrzeit um dich und steht dir mit Rat und Tat zur Seite.

 

Cornelia Böddeker
Abteilung Aus- & Weiterbildung
Tel.+41 61 265 22 33
ausbildung@anti-clutterusb.ch

Bitte beachte, dass wir Bewerbungen nur über unsere Online-Plattform annehmen und nicht per Mail.

 

What’s up? WhatsApp!

Wir vom USB sind nicht von gestern. Darum wissen wir, dass du lieber WhatsApp als Mails schreibst. Wenn du willst, kannst du uns deine Fragen zur Ausbildung am USB darum ganz einfach und unkompliziert per WhatsApp schreiben.

 

Mehr über den Arbeitsalltag am USB

Wahrscheinlich kannst du dir nicht 100% vorstellen, was dich in der Lehre als Fachperson Gesundheit erwartet. Das ist auch nicht schlimm. Gut ist aber, wenn du schon eine kleine Ahnung hast, wie’s im USB so abläuft. Darum haben wir diesen Blog. So kannst jetzt schon einen vertiefteren Einblick ins USB gewinnen – ganz bequem vom Sofa aus.

 

Deine Lernenden-Benefits am USB

 
 

Folge uns auf Social Media

 
 

Über das USB

Die meisten Schweizerinnen und Schweizer kennen das Universitätsspital Basel. Immerhin ist es eines der führenden Spitäler der Schweiz! Wir vom USB arbeiten eng mit den schlauen Köpfen der Universität Basel zusammen. Zudem tauschen wir uns regelmässig mit weltweit führenden Life-Science-Unternehmen aus. Darum sind wir in Sachen Forschung, Lehre und Patientenversorgung auf Spitzenniveau. Und als Ausbildner gehören wir zu den grössten der Region Nordwestschweiz. Unsere rund 7'400 Mitarbeitenden aus knapp 90 Nationen arbeiten sehr engagiert und sind fachlich äusserst kompetent – aber das wirst du ja dann hautnah erleben.