Medizinisch-therapeutische Karriere

 
Therapien für optimale Rehabilitation
Unsere Therapien bündeln drei Fachbereiche: Ergotherapie, Logopädie und Physiotherapie. Das gemeinsame Ziel aller drei Therapiebereiche ist es, die grösstmögliche Selbständigkeit ambulanter oder stationärer Patientinnen und Patienten zu fördern und zu erhalten, die infolge Unfall, akuter oder chronischer Krankheiten oder aufgrund einer Behinderung in ihrer Handlungs- Schluck- und Sprechfähigkeit eingeschränkt sind.  Besonders wichtig für die erfolgreiche Rehabilitation sind dabei die enge interdisziplinäre Zusammenarbeit und die Anwendung neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse.

Fachlich vielfältig mit wissenschaftlichem Anspruch
Die grosse Bandbreite der fachlichen Themen in den drei Therapiebereichen sowie der hohe wissenschaftliche Anspruch sind dabei Besonderheiten der therapeutischen Arbeit bei uns. Dies eröffnet unseren medizinisch-therapeutischen Mitarbeitenden vielfältige und sehr individuelle Tätigkeitsfelder und Spezialisierungsmöglichkeiten.

Kontinuierliche Weiterbildung
Lebenslange Weiterbildung ist gerade für uns als Universitätsspital Selbstverständnis und Verpflichtung. Sie ermöglicht uns, die anspruchsvollen Aufgaben in der therapeutischen Arbeit mit unseren Patientinnen und Patienten jeden Tag auf hohem Niveau zu erfüllen.

Für Ergotherapeuten/innen, Physiotherapeuten/innen, Logopädinnen/Logopäden FH

Zahlreiche berufsbegleitende Weiterbildungsmöglichkeiten – von einzelnen Weiterbildungskursen bis hin zu umfassenden Lehrgängen mit den Abschlüssen Certificate (CAS), Diploma (DAS) oder Master of Advanced Studies (MAS).

Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften, Departement Gesundheit (ZHAW) 

Berner Fachhochschule Gesundheit