Der Umgang von Schweizer Hausärzten mit der Ausstellung von Arztzeugnissen und allfälligen resultierenden Konflikten mit den Patienten. Ein schweizweiter Survey

Projektgruppe: Wout de Boer, EbIM, Unispital Basel (Projektleitung)
Sarah Kedzia, EbIM, Unispital Basel
Regina Kunz, EbIM, Unispital Basel
Peter Tschudi, Institut für Hausarztmedizin, Universität Basel
Andreas Zeller, Institut für Hausarztmedizin, Universität Basel
Abstract:

Verschiedene Studien, insbesondere aus den skandinavischen Ländern und den Niederlanden, zeigen, dass die Krankschreibung von Patienten für Hausärzte auch Probleme mit sich bringt: So müssen Hausärzte mit eigenen Rollenkonflikten, mit Konflikten in der Interaktion mit den Patienten und Schweirigkeiten bei der angemessenen Erstellung von Arztzeugnissen umgehen.
In einem Online-Survey möchten wir erheben, inwieweit Schweizer Hausärzte ähnliche Herausforderungen erleben. Auf der Grundlage eines schwedischen Fragebogens, Adaptiert durch Input von Schweizer Hausärzten, befragen wir Ärzte nach dem Auftreten und der Häufigkeit verschiedener Aspekte zur Krankschreibung. Kooperation mit den Instituten für Hausarztmedizin in Basel, Zürich, Bern, Lausanne und Genf.



Kontaktperson:Wout de Boer, wout.deboer@anti-clutterusb.ch
zurück