Fragebogen zur subjektiv wahrgenommenen Fairness der Begutachtung bei Antragstellern für eine Invalidenrente.

Projektgruppe:Regina Kunz, EbIM, Unispital Basel (Projektleitung)
Wout de Boer, EbIM, Unispital Basel
Brigitte Walter Meyer, EbIM, Unispital Basel
Nicole Vogel, EbIM, Unispital Basel
Sarah Kedzia, EbIM, Unispital Basel
Monika Bachmann, EbIM, Unispital Basel
Yvonne Bollag, asim Begutachtung, Unispital Basel
Irena Pjanic, Uni Bern
Katrin Fischer, FHNW Olten
Abstract:

Bei der Begutachtung gibt es episodische Hinweise, dass sich Antragsteller für eine Invalidenrente in dem Begutachtungsprozess nicht immer fair behandelt fühlen. In den sozialen Medien stösst man immer wieder auf Klagen, dass Antragsteller mit der Begutachtung unzufrieden sind. Allerdings handelt es sich um einzelne Berichte, und es wurde bisher noch nie systematisch erfasst, ob bei Antragstellern in grösserem Ausmass Unzufriedenheit mit dem Begutachtungsprozess besteht.
Um ein repräsentatives Bild über die Zufriedenheit von Antragstellern mit dem Begutachtungsprozess zu bekommen, möchten wir systematisch einen Fragebogen entwickeln, psychometrisch austesten und validieren. 

Kontakt:Brigitte Walter Meyer brigitte.waltermeyer@anti-clutterusb.ch
zurück