Stakeholder in der psychiatrischen Begutachtung - ein Survey

Projektgruppe: Regina Kunz, EbIM, Unispital Basel (Projektleitung)
Katrin Fischer, Hochschule für Angewandte Psychologie, FHNW, Olten
Andrea Leibold, Hochschule für Angewandte Psychologie, FHNW, Olten
Stefan Schandelmaier, CEB, Unispital Basel
Wout de Boer, EbIM, Unispital Basel
Abstract:

Das Rentenverfahren infolge psychischer Erkrankungen ist ein umfangreicher Prozess, der verschiedene Schritte umfasst und an dem diverse Personen und Institutionen in irgendeiner Weise  beteiligt sind. Die heutige Praxis des Rentenverfahrens wird jedoch vielfach kritisiert. Es fehlen allerdings bislang eine gute Beschreibung und Bewertung dieses Vorgehens, aus denen sich ggf. auch Verbesserungsmöglichkeiten ableiten lassen.

Wir möchten mit dieser Befragung mehr Erkenntnisse über das aktuelle Rentenverfahren allgemein sowie über den eigentlichen Begutachtungsprozess im Speziellen gewinnen. Dabei interessieren uns die verschiedenen Perspektiven der direkt Beteiligten am Begutachtungsprozess (Ärzte, IV, RAD, …) sowie weiterer relevanter gesellschaftlicher Interessensgruppen (Juristen, Patienten- und Konsumentenverbände, kantonale und Bundesbehörden, …).

Kontaktperson:Wout de Boer, wout.deboer@anti-clutterusb.ch
zurück