Inhalt - Forschung mit Patientendaten

Forschungskonsent – Information für Patienten

Ihr Beitrag zur Forschung

Das Universitätsspital Basel versteht sich nicht nur als Behandlungs-Zentrum sondern auch als wichtige Forschungsinstitution, die eine stetige Verbesserung der Behandlungsformen und Therapien zum Wohle der Patientinnen und Patienten zum Ziel hat. Um neue Erkenntnisse in den medizinischen Bereichen zu erlangen ist Forschung unerlässlich.


Zu einem Teil ist die Forschung auf die Auswertungen von Patientendaten und –proben, die routinemässig im Rahmen der Behandlung im Spital erhoben wurden, angewiesen.

Um routinemässig erhobene Patientendaten und –proben für Forschungszwecke weiterverwenden zu können, ist das Spital gesetzlich verpflichtet die Patientinnen und Patienten um ihre Einwilligung zu bitten. Das Universitätsspital Basel strebt dazu einen einheitlichen und in den täglichen Betriebsablauf eingebundenen Prozess an, der unter dem Begriff ‚Forschungskonsent’ angewendet wird.

Aus diesem Grunde fragen wir alle in das Spital eintretenden Patientinnen und Patienten an, ob sie bereit sind, die im Rahmen der Behandlung routinemässig erhobenen Gesundheitsdaten und die entnommenen Proben für die Forschung zur Verfügung zu stellen. Dazu werden eine Kurzinformation und ein Einwilligungsformular ausgehändigt. Für mehr Informationen steht die Broschüre „Mit Ihnen einen Schritt weiter in der Forschung“ in fünf Sprachen am Schalter oder als PDF zur Verfügung (siehe unten). Die Weiterverwendung erfolgt nach Einwilligung nur in einer verschlüsselten Form, das heisst, ohne Namen oder Angaben zur Person. Wird die Weiterverwendung mit „Nein“ auf dem Formular abgelehnt, wird dies entsprechend im Spitalsystem vermerkt.

Ein Widerruf der Patienteneinwilligung ist jederzeit und ohne Begründung möglich. Ein Widerruf ist per Email an klinischeforschung@anti-clutterusb.ch oder per Briefpost an Dept. Klinische Forschung, Schanzenstrasse 55, 4031 Basel zu richten.

Fusszeile