Gluco-Food Studie: Akute Wirkungen von Nahrungsaufnahme auf Stresshormone

 
 

Ziel der Studie

Es soll untersucht werden, ob das Stresshormon Kortisol nach einer übermässigen Nahrungsaufnahme vermehrt ausgeschüttet wird.

 

Teilnahme-Voraussetzung

  • Männlich
  • Guter Gesundheitszustand
  • Übergewichtig (BMI >30 kg/m2)
  • Alter: 18-40 Jahre
  • Deutsche Muttersprache oder gute Deutschkenntnisse
 

Aufwand

Dauer: 2-3 Wochen

Zwei Termine am Universitätsspital Basel:

  1. Voruntersuchung à ca. 30 Minuten: Abklärung der Eignung für eine Studienteilnahme
  2. Studienvisite à ca. 5 Stunden: Es werden verschiedene Untersuchungen und wiederholte Blutentnahmen nach Konsum einer Testmahlzeit durchgeführt

Aufwandsentschädigung (inkl. Reisespesen): CHF 100.- 

 

Nutzen

Für die Versuchspersonen ergibt sich kein medizinischer Nutzen. 

 

Studienleitung

Dr. med. Eleonora Seelig
Klinik für Endokrinologie, Diabetologie und Metabolismus
Universitätsspital Basel

 

Kontakt

Frau Patricia Arroyo Tardío
Klinik für Endokrinologie, Diabetologie und Metabolismus
Universitätsspital Basel, Petersgraben 4, 4031 Basel
Telefon +41 61 328 60 73
patricia.arroyotardio@anti-clutterusb.ch

 

Alle Daten werden vertraulich behandelt. Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass Ihre Daten bei Zustandekommen eines telefonischen Kontakts mit Frau Arroyo Tardío registriert werden. Sollen Sie an einer Studienteilnahme nicht interessiert sein, werden Ihre Daten unverzüglich gelöscht.