LSD-Microdosing bei Aufmerksameitsstörung

Das Universitätsspital Basel führt eine Studie durch, um die Wirksamkeit von kleinen Dosen LSD zur Behandlung von der Aufmerksamkeits-/Hyperaktivitätsstörung zu untersuchen. Die Patienten erhalten verblindet und nach dem Zufallsprinzip während 6 Wochen entweder zweimal wöchentlich am späten Nachmittag eine niedrige Dosis LSD (20 Microgramm, „Mikrodosis“) oder Placebo.

 

Wer

Erwachsene im Alter von 18 bis 65 Jahren mit einer diagnostizierten Aufmerksamkeitsstörung. Sie müssen dafür während der Studie Ihre herkömmliche ADHS Medikation absetzen.

 

Studiendauer: 10 Wochen. In dieser Zeit finden statt:

 

Aufwand

  • Eintrittsuntersuchung (Interview, Blutentnahme, EKG, Urinuntersuchung, körperliche Untersuchung): 1x 3 h
  • Baseline Messung 1x2h ( Urintest, Computertests, Fragebogen)
  • Erste Medikamenten-Gabe (Überwachung nach 1. Dosis, Blutentnahmen, EKG, Fragebogen)
  • Zweimal wöchentlich: 15 min, Einnahme des Medikaments im Spital. Anschliessend Heimkehr in Begleitung oder mit dem Taxi. Bei der ersten Dosis von Woche 2 und 4: 30 min, Blutentnahme, Befragung im Spital und nach 6 Wo inkl. Computertest (ca.1.5h).
  • Nach 10 Wochen: Studienende mit Abschlussuntersuchung mit Befragung 2h
 

Ort

Universitätsspital Basel (USB)

 

Entschädigung/Kosten

Sie erhalten keine Entschädigung ausser einer Pauschale für Reisekosten. Es entstehen für Sie keine Kosten (ausser Anreise).

 

Kontakt

Bei Interesse melden Sie sich bitte unverbindlich bei
der Studienmanagerin Frau Joyce Santos de Jesus, Email: joyce.santos@anti-clutterusb.ch

 

Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass Ihre Daten bei Zustandekommen eines telefonischen Kontakts registriert werden. Sollten Sie an einer Studienteilnahme nicht interessiert sein, werden Ihre Daten unverzüglich gelöscht.