Faltenbehandlung mit Botulinumtoxin

Botulinumtoxin ist ein von Bakterien produziertes Produkt, das die mimische Muskulatur entspannt. Wir spritzen es in einer Lösung unter die Haut. Dies führt zur Glättung der darüber liegenden Haut. Der Effekt ist reversibel und hält vier bis sechs Monate an. Die ausführliche Beratung mit anschliessender Behandlung dauert 45 Minuten.

  
 

Ihre Ansprechpartner

 

 

 

Hyaluronsäure-Filler für Formgestaltung und Faltenbehandlung

Hyaluronsäure ist eine Substanz, die natürlich im Körper vorkommt. Das Einspritzen in und unter die Haut ermöglicht das Schaffen von neuem Volumen, aber auch das Auffüllen verlorenen Volumens und von Falten, zum Beispiel in Wangen, Lippen oder der Kinn-Linie. Auch Narben können teilweise mit Filler optisch verbessert werden. Der Effekt ist sofort sichtbar und baut sich über 12 bis 18 Monate ab. Die ausführliche Beratung mit anschliessender Behandlung dauert 45 Minuten.

Zur verbesserten Sicherheit bieten wir als einziges Behandlungszentrum in der Schweiz die Darstellung der in der Haut liegenden Blutgefässe mittels Infrarot-Laser an. So können wir blaue Flecken vermeiden. Zudem verhindert diese Technik, dass die Injektionen versehentlich in Blutgefässe gehen.

  
 

Ihre Ansprechpartner

 

 

 

PRP/Vampirlifting

Als PRP/Vampirlifting wird das Unterspritzen der Haut mit Bestandteilen des eigenen Blutes zur Verbesserung der Hautqualität und Reduktion der Falten bezeichnet. Wachstumsfaktoren aus Blutplättchen sind hierbei für den Effekt verantwortlich, welcher nach etwa drei Behandlungen sichtbar wird. Ein dauerhafter Effekt kann mit einer Erhaltungsbehandlung alle drei bis sechs Monate erzielt werden. Die ausführliche Beratung mit anschliessender Behandlung dauert 45 Minuten.

  
 

Ihre Ansprechpartner

 

 

 

Ultherapy®

Mit Ultraschallenergie wird bei dieser Behandlung die Haut in Gesicht, an Hals oder Decolleté gestrafft. Somit ist der Einsatz des Ulthera-Gerätes bei Patientinnen und Patienten mit einer milden bis moderaten Hauterschlaffung eine Alternative zur operativen Gesichtsstraffung (Facelift) oder kann präventiv oder nach einem solchen erfolgen. Über die kontrollierte Erhitzung des Gewebes wird im anschliessenden Heilungsprozess Kollagen gebildet. In vielen Fällen reicht für ein optimales Ergebnis eine Behandlung. Der Effekt entwickelt sich langsam und diskret über vier bis sechs Monate hinweg. Nach der Behandlung sind eine geringe Schwellung oder Blutergüsse selten aber möglich. Je nach zu behandelndem Bereich dauert die Sitzung bis zu 90 Minuten. Lassen Sie sich von unseren Spezialisten beraten und finden Sie heraus, ob die Ultherapy-Behandlung für Sie in Frage kommt.

  
 

Ihre Ansprechpartner

 

 

 

Kleresca®

Kleresca nutzt Fluoreszenzlicht-Energie, die in die unterschiedlichen Hautschichten eindringt, um die natürlichen Heilungsabläufe der Haut zu stimulieren. Es wird ein leuchtendes Gel auf die Haut aufgetragen, während 10 Minuten belichtet, und das verbrauchte Gel wieder entfernt. Die Behandlung ist schmerzfrei und sie wird sehr gut toleriert – mit höchster Patientenzufriedenheit. Das Fluoreszenzlicht wird zur Linderung von Akne, Rosacea und Erscheinungen der Hautalterung eingesetzt. Auch zur Unterstützung vor und nach anderen Behandlungen wie Peeling oder Laser führt Kleresca zu einer raschen Heilung und Abklingen von Rötungen. Lassen Sie sich von unseren Spezialisten beraten und finden Sie heraus, ob Sie diese interessante Technik für sich nutzbar machen möchten.

Für einen Termin nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf: +41 61 265 25 70

 
 

Ihre Ansprechpartner

 

 

 

Peeling bei Hautverfärbungen

Bei einer Überproduktion von Melanin, dem Farbstoff der Haut hilft das chemische Peeling beim Ausgleich der Verfärbung und bei der nachhaltigen Regulierung der Überproduktion. Die Anwendung des Peelings findet in der Praxis statt, zuhause führen Sie die unterstützende Pflege weiter. Lassen Sie sich von unseren Experten beraten.

  
 

Ihre Ansprechpartner

 

 

 

Laserbehandlungen zur Narbenbehandlung

Mit Laser oder Microneedling lassen sich Akne- und andere Narben abflachen, die Haut wird dadurch ebenmässiger. Dasselbe gilt auch für Dehnungsstreifen (sogenannte Striae), welche nach Schwangerschaft, Gewichtszunahme oder während der Pubertät entstehen. Lassen Sie sich von unseren Spezialisten über die verschiedenen Optionen beraten.

  
 

Ihre Ansprechpartner

 

 

 

Laserbehandlungen bei Hautverfärbungen

Bei hartnäckigen Hautverfärbungen durch hormonelle Veränderungen (Melasma) oder Sonnenflecken (Lentigo solaris), die auf andere Methoden zu wenig ansprechen oder nach Nebenwirkungen durch Peelings (Dunkelverfärbung) können wir auf die Entfernung mit Laser zurückgreifen. Je nach Ursache, Intensität und Ausdehnung wird durch den Dermatologen die Methode und die Anzahl Wiederholungen festgelegt. Muttermale lasern wir nicht: Diese können bei Bedarf durch Dermatochirurgen entfernt werden .

 

Jetzt Online-Termin vereinbaren

 
 

Ihre Ansprechpartner

 

 

 

Laserbehandlungen bei Gefässerweiterungen

Kleine, gut sichtbare, rötlich-blaue Äderchen unter der Haut können im Gesicht als Folge einer Rosacea oder an den Beinen bei gestörtem venösem Abfluss als sogenannte Besenreiser entstehen. Sie können mit Hilfe des Lasers entfernt werden. Die Anwendung erfolgt einmal pro Monat, meist sind zwischen drei und fünf Behandlungen nötig.

  
 

Ihre Ansprechpartner

 

 

 

Sonnenflecken und andere Verfärbungen: Entfernung von gutartigen Hautveränderungen

Sonnenflecken – verschiedenfarbige Verfärbungen – entstehen meist auf den besonders exponierten «Sonnenterrassen» unseres Körpers: Stirn, Nase und Handrücken. Diese können nicht nur störend sein, wichtig ist in erster Linie zu überprüfen, dass diese Hautveränderungen gutartiger Natur sind. Einer gründlichen Untersuchung durch unsere Spezialisten kann dieser Sie beraten welche Optionen für die Entfernung in Frage kommen: Kältestift, scharfer Löffel oder Laser. Sollte sich einer der Flecken als verdächtig herausstellen sind sie bei uns auch an der richtigen Adresse.

  
 

Ihre Ansprechpartner

 

 

 

Operative Gesichts- und Halsstraffung (Face-/Necklift)

Diese Behandlung ermöglicht eine Straffung des gesamten Gesichtes, von Teilen davon oder des Halses. Dabei wird das unterliegende Weichteil-Fundament behandelt. Neben der Behandlung mit Botulinumtoxin oder Hyaluronsäurefiller ist die Operative Gesichts- und Halsstraffung eine dritte Option: Welche Massnahme am geeignetsten ist, hängt von der Anatomie ab und von dem, was Sie am meisten stört. Eine genaue Analyse der Wünsche und der Abgleich mit den Möglichkeiten der einzelnen Methoden ist deshlab notwendig. Der plastisch-chirurgische Facharzt wird Ihnen Ihre Optionen erläutern. Dafür ist ein 30-minütiges Beratungsgespräch notwendig.

 

Jetzt Online-Termin vereinbaren

 
 

Ihre Ansprechpartner

 

 

 

Operative Lidstraffung (Blepharoplastik)

Durch das Absinken der Augenlider und der Bildung von sogenannten Schlupflider entsteht ein müder oder trauriger Gesichtsausdruck. Dies kann durch das Entfernen des Hautüberschusse  – mit oder ohne Entfernung von Muskelanteilen – behoben werden. Zudem kann durch das Abändern der Lage der Augenwinkel die Augenform modelliert werden. Die Behandlung mit Oberlidstraffung, Unterlidstraffung oder beidem ermöglicht ein jüngeres, wachres Aussehen. Zur Abklärung ist ein 30-minütiges Beratungsgespräch notwendig.

  
 

Ihre Ansprechpartner

 

 

 

Operative Nasenkorrektur

Eine ästhetische Nasenoperation ist in der Schweiz einer der häufigsten Eingriffe in der Gesichtschirurgie.
Eine deformierte oder nicht schön geformte Nase wird vom Patientinnen und Patienten häufig als störend empfunden. Die Korrekturen werden in der Plastischen Chirurgie am Universitätsspital angeboten.

Sprechstunden bei Prof. Haug können über das Sekretariat vereinbart werden bei Silvana Picardi, +41 61 328 73 54