Medien

Die Medienstelle des Universitätsspitals Basel steht für alle Medienschaffenden von Radio, Print, TV und Online-Portalen für Auskünfte rund um das Thema Gesundheit und Medizin zur Verfügung. Wir vermitteln Ihnen gerne Informationen und Interviewpartner. Über Patientinnen und Patienten des USB geben wir aus Gründen des Datenschutzes keine Auskunft.

 

Medienstelle

 

Aktuelle Mediencommuniqués

  • Weiterer wichtiger Fortschritt bei der Erforschung chronischer Leukämien

    16.09.2021 10:20  

    Das Forschungs-Team von Prof. Sara Meyer am Universitätsspital Basel hat bei der Therapie von Chronischen Leukämien, insbesondere der Myeloproliferativen Neoplasie (MPN), einen weiteren wichtigen Schritt gemacht. Die Gruppe hatte vor zwei Jahren erkannt, dass es einen molekularen Kompensationsmechanismus gibt, der die Wirksamkeit der Standardtherapie beschränkt. Nun wurde eine therapeutische Strategie entwickelt, um das zu verhindern. Dies könnte die Behandlung wesentlich effektiver machen.

  • Das Universitätsspital Basel, die Groupe Mutuel, und das Hôpital de La Tour entwickeln ein neues Tarifsystem anhand des Mehrwerts für Patientinnen und Patienten

    13.09.2021 10:35  

    Im Rahmen eines Pilotprojekts entwickeln das Universitätsspital Basel, die Groupe Mutuel, und das Hôpital de La Tour ein innovatives Anreiz- und Tarifsystem in den Bereichen Orthopädie und Urologie, das den Mehrwert für Patientinnen und Patienten ins Zentrum rückt. Das Projekt folgt den Grundsätzen von Value-Based-Healthcare (VBHC), die die Qualität einer Behandlung anhand des individuellen Mehrwerts aus Patientensicht definieren.

  • Ein neues Zuhause für Therapien und Forschung in der Augenheilkunde

    07.09.2021 10:00  

    Das Institut für Molekulare und Klinische Ophthalmologie in Basel (IOB) und die Augenklinik des Universitätsspitals Basel stehen für eine einzigartige Innovationskette in der Augenheilkunde – von der Grundlagenforschung bis zur Patientenanwendung. Ein integriertes Gebäude und das Hand-in-Hand-Arbeiten von Wissenschaft und Klinik erhöhen die Wahrscheinlichkeit für bahnbrechende Forschungsergebnisse entscheidend. IOB und Augenklinik wollen sich zukünftig gemeinsam in einem Gebäude einmieten. Ein idealer Standort scheint an der Elsässerstrasse gefunden.

Treffer 1 bis 3 von 3