Blog des Universitätsspitals Basel
06. Februar 2020

Dr. Clémentine Le Magnen gewinnt Young Investigator Award

 

Dr. Clémentine Le Magnen ist die Gewinnerin des Young Investigator Grant 2020 den der Fond’Action Contre le Cancer vergibt. Der prestigeträchtige Preis wird alljährlich verliehen, um erfolgversprechende junge Forscherinnen und Forscher in der Onkologie zu fördern. Dr. Le Magnen ist Junior Group Leader  im Labor für translationale urogenitale Krebsforschung (Laboratory for Translational Genitourinary Cancer Research) ) – ein gemeinsames Forschungslabor der Urologie und des Instituts für Pathologie. Sie erhält den Award für ihre Studie mit dem Titel «Clinical and functional relevance of stemness in prostate cancer progression». 

Bildlegende: Dr. Clémentine Le Magnen (m.) erhält den Award vom Stiftungsratspräsidenten  Prof. Serge Leyvraz (l.), und dem Vorsitzenden des wissenschaftlichen Komitees, Prof. Daniel Schorderet (r.).

 

Weitere Themen

100 Tage als...

100 Tage als FaGe-Lernende

Lotta Geisenhainer hat im August am Universitätsspital Basel ihre Ausbildung zur Fachfrau Gesundheit begonnen. Wir wollten von ihr nach den ersten 100 Tagen wissen, was sie bereits erlebt hat und wie...

 
5 Fragen an...

5 Fragen an... Claudia Cierpka aus der Betriebsergonomie

In unserer Rubrik «5 Fragen an…» stellen wir in regelmässigen Abständen USB-Mitarbeitende aus den unterschiedlichsten Bereichen und Berufsgruppen vor. Den Beginn macht Claudia Cierpka, welche vor 11...

 
Forschung

Augenmerk beim Hirnschlag auf Gefässverschlüsse legen

Ein Gefässverschluss, der durch eine spezielle Hirnschlags-Ursache entsteht, birgt für Patienten ein erhöhtes Risiko für Folgeschäden und für erneute Vorfälle. Zu diesem Schluss kommt das...

 

Treffer 1 bis 3 von 3