Inhalt - Erfolgreiche Kooperation in der Viszeralchirurgie

30. Juni 2017

Erfolgreiche Kooperation in der Viszeralchirurgie

Seit Januar 2017 arbeiten das Kantonsspital Baselland (KSBL) und das Universitätsspital Basel (USB) in der hochspezialisierten Viszeralchirurgie zusammen. Die Kooperation ist sehr gut angelaufen. Durch die gebündelten Kompetenzen profitieren Patientinnen und Patienten von den Erfahrungen der Ärzteschaft beider Institutionen. Das Chirurgie-Team aus Liestal hat gemeinsam mit dem USB-Team bisher erfolgreich sieben grosse Operationen an Speiseröhre und Leber am USB durchgeführt. Die Operationen erfolgen immer durch je einen erfahrenen Chirurgen aus dem KSBL-Team und dem USB-Team.

Die zentralen Elemente der Kooperation waren die Schaffung von spezialisierten Operationsteams und Behandlungsrichtlinien sowie die Aufteilung bestimmter Eingriffe auf die Standorte Basel und Liestal. Operationen am Enddarm, an der Bauchspeicheldrüse sowie kleinere Lebereingriffe werden weiterhin auch in Liestal durchgeführt. Entfernungen der Speiseröhre oder des Speiseröhren-Magen-Übergangs aufgrund von Speiseröhrenkrebs sowie grosse Leberresektionen erfolgen seit dem 1. Januar 2017 im USB.

Die gesamten Vor- und Nachsorgeuntersuchungen werden weiterhin wohnortnah in Basel, Liestal, auf dem Bruderholz oder in Laufen vorgenommen. «Unsere Patienten legen grossen Wert darauf, dass sie wohnortnah Sprechstunden zur Abklärung besuchen sowie notwendige Vorbereitungsuntersuchungen durchführen können», berichtet Prof. Dr. med. Robert Rosenberg, Chefarzt Chirurgie KSBL.

Mit dieser Zusammenarbeit leisten die beiden Spitäler einen Beitrag zur Stärkung der Hochschulmedizin in der Region Basel und optimieren die Patientenversorgung durch erfahrene gemeinsame Operationsteams des KSBL und USB, durch eine intensivmedizinische Maximalversorgung sowie durch die 24 Stunden Verfügbarkeit von notwendigen Fachspezialisten. Dies ist eines der drei übergeordneten Ziele der Spitalgruppe und der Gesundheitsregion beider Basel. Die Kooperation in der Viszeralchirurgie ist einer von mehreren Mosaiksteinen auf dem Weg zu einer gemeinsamen Spitalgruppe.

Für weitere Auskünfte

Anita Kuoni
Medienstelle KSBL
anita.kuoni@anti-clutterksbl.ch
Tel. +41 61 553 70 02

Monica Terragni
Leiterin Redaktion, PR-Beauftragte USB
monica.terragni@anti-clutterusb.ch
Tel. +41 61 556 51 71

Weitere Artikel in dieser Kategorie
Herzgesund in jedem Alter: Tag der offenen Tür des Herz... 04.09.2017 11:00
Neuer Test für seltene Immunschwäche 22.08.2017 12:09

Medienauskunftsstelle

Fusszeile