04. Okt 2018

Gemeinsam mehr Chancen gegen Krebs

Das Tumorzentrum des Universitätsspitals Basel initiiert eine Bewegung, die Menschen mit Krebs und ihren Angehörigen die Teilnahme am Leben erleichtern will. Den Auftakt macht ein Konzert des Kammerorchesters Basel mit einem Apéro für Unterstützerinnen und Unterstützer.

«Gemeinsam mehr Chancen gegen Krebs» heisst die Bewegung, die das Tumorzentrum des Universitätsspitals Basel (USB) ins Leben gerufen hat, um Menschen mit Krebs mit ihren Angehörigen oder Freunden die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben zu erleichtern. Jedes Jahr erkranken in der Schweiz fast 40’000 Menschen an Krebs, rund 2’200 davon in der Nordwestschweiz.

Krebspatientinnen und -patienten und ihre Angehörigen führen einen persönlichen und schwierigen Kampf gegen den Krebs. Dies kann dazu führen, dass ihnen die aktive Teilnahme am gesellschaftlichen Leben erschwert wird. Das Tumorzentrum des USB will gemeinsam mit Kooperationspartnern dazu beitragen, dass Menschen mit Krebs an Events und Erlebnissen besser teilhaben können.

«Gemeinsam mehr Chancen gegen Krebs» beginnt am 4. Oktober 2018 mit einem Apéro für eingeladene Unterstützerinnen und Unterstützer und einem anschliessenden öffentlichen Konzert des Kammerorchesters um 19.30 Uhr in der Martinskirche. Unter der Leitung von Giovanni Antonini spielt das Orchester die Oper «Fidelio» von Ludwig van Beethoven.

Das Kammerorchester Basel ist der erste Partner von «Gemeinsam mehr Chancen gegen Krebs». Im internationalen Musikleben ist es eines der führenden Orchester, mit Einladungen in Konzerthäuser und an Festivals weltweit. In der Region Basel ist das Kammerorchester sehr gut verankert und erfreut sich breiter Beliebtheit. Weitere Kooperationspartner sind bisher das Theater Basel, Augusta Raurica und der Zoo Basel.

Grosse medizinische Fortschritte

In den letzten Jahren hat die Medizin enorme Fortschritte in der Behandlung von Krebs gemacht. Das Tumorzentrum des USB ist ein zertifiziertes onkologisches Zentrum der Deutschen Krebsgesellschaft. Diese beurteilt als massgebliche Organisation im deutschen Raum die Qualität der Betreuung und Behandlung von Krebspatienten. Das USB ist auf die Behandlung aller Krebsformen spezialisiert und spielt insbesondere in der personalisierten Krebstherapie die Rolle eines Vorreiters. Unterstützende Angebote ergänzen die Behandlung, unter anderem ein Sozialdienst, eine Familienberatung, die Psychoonkologie, die genetische Beratung und auch Kurse in Kosmetik.

Selbst etwas bewegen  

Über die medizinische Expertise hinaus möchte das Tumorzentrum des USB der Vereinsamung von Menschen mit Krebs entgegenwirken und Privatpersonen sowie Unternehmen dazu einladen, aktiv zu werden. Dank der Unterstützung von Kooperationspartnern sollen Patientinnen und Patienten mit ihren Angehörigen am gesellschaftlichen Leben besser teilnehmen können und schöne, unbeschwerte Momente mit Kultur und Sport erleben. Über Spenden, zum Beispiel für Tickets für kulturelle Anlässe oder auch einen Zoobesuch, kann jeder und jede Einzelne an der Bewegung des Tumorzentrums teilhaben. Die Liste unserer Kooperationspartner und weitere Informationen über die Bewegung ist zu finden auf mehrchancengegenkrebs.ch.

Medienauskunftsstelle