07. Mai 2015

Gesamtarbeitsvertrag für die drei Spitäler Universitätsspital Basel, Universitäre Psychiatrische Kliniken und Felix Platter-Spital

Nach intensiven, zweijährigen Verhandlungen zwischen den Sozialpartnern und den drei öffentlichen Spitälern Universitätsspital Basel, Universitäre Psychiatrische Kliniken und Felix Platter-Spital konnte eine Einigung zu einem Gesamtarbeitsvertrags-Vorschlag erzielt werden.

 

Mit der Verselbständigung erhielten die drei Spitäler den Auftrag, mit den Sozialpartnern einen Gesamtarbeitsvertrag (GAV) auszuhandeln. Beteiligt an den Verhandlungen waren der Berufsverband der Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner (SBK) Sektion beider Basel, der Baselstädtische Angestellten-Verband (BAV), der Verband Schweizerischer Assistenz- und Oberärztinnen und -ärzte Basel (VSAO), der Verband Personal öffentlicher Dienste (VPOD) Region Basel und die Gewerkschaft syna. Der GAV soll per 1. Januar 2016 in Kraft treten.

Der vorliegende Vorschlag geht nun zur Verabschiedung an die jeweiligen Verwaltungsräte der drei Spitäler. Innerhalb der beteiligten Verbände beginnt bei den Mitgliedern der Prozess der Meinungsbildung und der Beschlussfassung.

Der GAV soll bis Ende Juni 2015 von allen Parteien unterschrieben werden.

Die Mitarbeitenden der beteiligten Spitäler werden dieser Tage von Seiten der Arbeitgeber- und Arbeitnehmerdelegation über die geplanten Neuerungen  informiert.

Ihre Ansprechpersonen:

SBKDaniel Simon, Präsident SBK beider Basel,  078 674 08 22
daniel.simon@anti-cluttersbl.ch
VSAOClaudia von Wartburg, VSAO Basel, 061 421 05 95
c.vonwartburg@anti-clutteradvokaturbuero-bl.ch
vpodMarianne Meyer, Gewerkschaftssekretärin Region Basel, 079 506 28 42
marianne.meyer@anti-cluttervpod-basel.ch
synaStefan Isenschmid, Regionalsekretär Syna Nordwestschweiz, 061 227 97 30
stefan.isenschmid@anti-cluttersyna.ch
BAVGeorg Schürmann, Basler Angestellten-Verband, 061 272 45 11
schuermann@anti-clutteradvokaturbs.ch
Für die SpitälerMario Da Rugna, Bereichsleiter Personal und Betrieb,
Universitätsspital Basel
Medienstelle: 061 328 68 70, martin.jordan@anti-clutterusb.ch

 

 

 

Medienauskunftsstelle