23. September 2014

Kostenloser Lungenfunktionstest für Kinder und Erwachsene

Wer wissen möchte, wie funktionstüchtig die eigene Lunge ist, sollte sich den 25. September vormerken. Am Donnerstag bietet das Lungenzentrum des Universitätsspitals Basel und des Universitäts-Kinderspitals beider Basel einen kostenlosen Lungenfunktionstest an. Die Resultate werden gleich vorliegen und vor Ort von einer Fachperson erklärt.

 

Unsere Lunge ist ein lebenswichtiges, komplexes Organ. Sie versorgt uns mit Sauerstoff, reinigt und entgiftet unseren Organismus und sorgt für die richtige Gasbalance im Blut. Das Lungenzentrum des Universitätsspitals Basel (USB) und des Universitäts-Kinderspitals beider Basel (UKBB) bietet allen interessierten Personen die Möglichkeit, den Funktionszustand ihrer Lunge mit einem einfachen Test messen zu lassen. Anschliessend erklären Ärztinnen und Ärzten in einem Kurzgespräch die Messresultate

Am Donnerstag, 25. September, von 8 bis 20 Uhr können Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren den Test im USB, Eingang Klinikum 1 (Spitalstrasse 21) durchführen lassen. Kinder und Jugendliche von 5 bis 16 Jahren können sich von 11 bis 16 Uhr im UKBB, Haupteingang (Spitalstrasse 33) testen lassen. Im UKBB ist die Platzzahl begrenzt und eine Anmeldung auf www.ukbb.ch („Aktuelle Informationen aus dem UKBB“) erwünscht.

Für Kinder und Erwachsene sinnvoll

Die Durchführung des Lungenfunktionstests (Spirometrie) ist absolut schmerzlos und dauert rund zehn Minuten, bei Kindern etwas länger. Die Testperson muss dabei tief einatmen und danach über ein Mundstück in das Messgerät, den Spirometer, so rasch wie möglich ausatmen. Dieser Vorgang wird zwei- bis dreimal wiederholt, um ein möglichst aussagekräftiges Testergebnis zu erhalten. Sinnvoll ist eine Spirometrie für Kinder ab 5 Jahren sowie für Erwachsene, selbst wenn keine erkennbaren Lungenleiden vorliegen.

Insbesondere ist eine Spirometrie jenen Personen zu empfehlen, die oft husten, über 45 Jahre alt sind und rauchen, bei raschem Gehen Atemnot bekommen, bereits wegen einer Lungenkrankheit in Behandlung sind oder Leistungssport treiben. Mit einer Spirometrie lassen sich die Lungenfunktion beurteilen sowie bestimmte Lungen- und Atemwegserkrankungen, wie Asthma oder COPD, frühzeitig diagnostizieren.

Um sämtliche Leiden der Lunge optimal diagnostizieren und behandeln zu können, haben das USB und das UKBB das lungenspezifische Kompetenzzentrum aus spezialisierten Fachärztinnen und –ärzten und Pflegekräften verschiedener Kliniken gebildet.

 

Medienauskunftsstelle