10. September 2019

President’s Medal der International Skeletal Society für Daniel Baumhoer

Prof. Daniel Baumhoer, Leitender Arzt am Institut für Medizinische Genetik und Pathologie des Universitätsspitals Basel, hat die President’s Medal der International Skeletal Society erhalten. Der Preis für herausragende wissenschaftliche Leistungen wurde erstmals an einen Pathologen verliehen.

 

Die International Skeletal Society ist eine fachübergreifende Expertengruppe für Erkrankungen des Skeletts und der Skelettmuskulatur. Die Gesellschaft zählt weltweit mehr als 600 Mitglieder. Im Rahmen der Jahrestagung werden die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse vorgestellt und diskutiert, wobei Tumor- und tumorartige Erkrankungen im Vordergrund stehen. Daneben werden aussergewöhnliche Fallbeispiele vorgestellt und spezielle Fortbildungsveranstaltungen für Radiologen, Orthopäden, Radiotherapeuten und Pathologen aus der ganzen Welt angeboten.

Anlässlich der Jahrestagung wird seit 30 Jahren auch die President’s Medal verliehen. Als erster Pathologe überhaupt erhält Prof. Daniel Baumhoer, Leitender Arzt am Institut für Medizinische Genetik und Pathologie des Universitätsspitals Basel, diese Auszeichnung für seine Arbeiten an Knochentumoren, deren molekulargenetische Grundlagen und Ursachen, die er in seiner Arbeitsgruppe am USB erforscht. Die Auszeichnung wurde gestern in Vancouver, Kanada, vorgenommen.

 

Neben der Entdeckung von spezifischen genetischen Veränderungen bei nicht-ossifizierenden Knochenfibromen, den häufigsten gutartigen Tumoren des wachsenden Skeletts, konzentriert sich das Team um Prof. Baumhoer auf die Genetik des Osteosarkoms. Dieser häufigste bösartige Tumor des Knochens, der vor allem im Kindes- und jungen Erwachsenenalter auftritt, ist durch sehr komplexe genetische Veränderungen gekennzeichnet. In diesen erkennt die Forschungsgruppe wiederkehrende Muster, welche für die Therapie nutzbar gemacht werden sollen. Diese Erkenntnisse sind umso wichtiger, da im Gegensatz zum schwarzen Hautkrebs oder Brustdrüsenkrebs für Osteosarkome noch keine individualisierten Therapieansätze verfügbar sind.

 

Prof. Baumhoer leitet am Universitätsspital Basel seit 2014 das Knochentumor-Referenzzentrum und ist seit 2015 Inhaber einer Forschungsprofessur der Gertrude von Meissner-Stiftung. 

 

Medienauskunftsstelle