25. November 2016

Universität Basel ernennt Hans-Rudolf Stoll zum Ehrendoktor

Die Universität Basel hat an ihrem 556. Dies academicus acht Persönlichkeiten aus Gesellschaft und Wissenschaft mit der Ehrendoktorwürde ausgezeichnet. Zu den Geehrten gehört unter anderem Hans-Rudolf Stoll, der ehemalige Leiter des onkologischen Ambulatoriums am Universitätsspital Basel. Stoll ist die Würde eines Doktors ehrenhalber von der Medizinischen Fakultät der Universität Basel verliehen worden.

 

Am Dies academicus haben die Fakultäten der Universität Basel dieses Jahr acht Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Gesellschaft die Ehrendoktorwürde verliehen. Die Medizinische Fakultät würdigt mit ihrem Ehrendoktortitel Hans-Rudolf Stoll für seine Pionierarbeit in der Onkologiepflege in der Schweiz. Hans-Rudolf Stoll war massgeblich an der Entwicklung einer patientenzentrierten und evidenzbasierten Onkologiepflege sowohl im Spital als auch im häuslichen Bereich beteiligt. Er hat sich um die nationale Etablierung der ambulanten Onkospitex verdient gemacht und hat auch in der akademischen Ausbildung und in der Forschung wesentlich zur Entwicklung der evidenzbasierten Onkologiepflege beigetragen.

Stoll war in seiner Karriere stets aktiv in der klinischen Versorgung von Krebspatientinnen und Patienten sowohl als Leiter des onkologischen Ambulatoriums am Universitätsspital Basel als auch in der Spitex, wo er in Basel 16 Jahre die Onkospitex sowie die anderen Spezialdienste geleitet hat. Wichtig war ihm stets die Vernetzung zwischen dem Spital und den Spitexorganisationen, um die Fachlichkeit sowohl zu Hause als auch im Spital sicherzustellen. Die beiden zentralen Themen bei Patienten am Lebensende zu Hause sind Schmerzlinderung und Selbstbestimmung. Entsprechend hat sich Hans-Rudolf Stoll stets für eine gute Schmerzlinderung bei Krebspatienten eingesetzt.

Universitätsspital Basel ist stolz

Seit seiner Pensionierung am Universitätsspital Basel im Dezember 2014 arbeitet Hans-Rudolf Stoll weiterhin bei klinischen Kursen am Institut für Pflegewissenschaft der Medizinischen Fakultät und am Universitätsspital Basel mit. Zudem engagiert sich der 64-Jährige in Bosnien-Herzegowina für ein DEZA-Entwicklungsprojekt zur Fortbildung von Pflegefachpersonen und zur Verbesserung der Qualität in der Pflegeversorgung. Das Universitätsspital Basel ist stolz auf die Verleihung der Ehrendoktorwürde an Hans-Rudolf Stoll und gratuliert ihm zu dieser Auszeichnung.

An der Jahresfeier der Universität Basel wurden ausserdem folgende Persönlichkeiten mit der Ehrendoktorwürde ausgezeichnet: Die Theologische Fakultät ernannte den Schriftsteller Thomas Hürlimann zum Ehrendoktor. Die Philosophisch-Historische Fakultät verlieh die Würde einer Doktorin ehrenhalber an die deutsche Medizinhistorikerin und Geschlechterforscherin Prof. Barbara Duden sowie die Würde eines Ehrendoktors an Sam Keller, Direktor der Fondation Beyeler und langjähriger Direktor der Art Basel. Zur Ehrendoktorin der Juristischen Fakultät wurde die Advokatin Elisabeth Freivogel ernannt. Die Philosophisch-Naturwissenschaftliche Fakultät ehrte den Walliser Strahler und Mineralienforscher André Gorsatt mit dem Titel eines Ehrendoktors. Mit der Verleihung des Ehrendoktors würdigte die Fakultät für Psychologie den Sozialpsychologen Prof. Norbert Schwarz. Die Ehrendoktorwürde der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät erhielt der US-amerikanische Ökonom Prof. Stephen G. Cecchetti, ehemaliger Chefökonom der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich.

 

Medienauskunftsstelle