14. Juni 2019

USB ist bei gendergerechter Nachwuchsförderung auf gutem Weg

Das Universitätsspital Basel hat sich 2017 definierte Ziele zur gendergerechten Nachwuchsförderung gesetzt, deren Erreichung periodisch überprüft wird. Zum heutigen Frauenstreiktag gibt es erfreuliche Nachrichten: Einige der Ziele sind bereits übertroffen. Auf die übrigen wird das USB weiter hinarbeiten.

 

Mit dem Frauenstreik 2019 wird auf zentrale gesellschaftspolitische Themen aufmerksam gemacht, die auch für das Universitätsspital von grosser Relevanz sind.

Gestützt auf die Strategie 2020 des USB haben der Verwaltungsrat und die Spitalleitung im Sommer 2017 ein Projekt initiiert mit dem Ziel, die Chancengleichheit von Frauen und Männern am USB weiter zu fördern. Dazu gehört unter anderem, ein angemessenes Verhältnis der Geschlechter in Kader- und Schlüsselpositionen der verschiedenen Berufsgruppen zu erreichen. Es wurden Grundsätze zur Gleichstellungspolitik im USB formuliert (siehe unten) und eine Lohngleichheitsprüfung nach der Systematik des eidgenössischen Büros für Gleichstellung durchgeführt. Die Untersuchung attestierte dem USB ein hervorragendes Ergebnis: Sie hat nämlich gezeigt, dass am USB keine strukturelle Lohnungleichheit besteht.

Die neusten Zahlen aus dem Monitoring zum Frauenanteil in Führungspositionen stimmen zuversichtlich und zeigen, dass das USB mit seinen Massnahmen auf dem richtigen Weg ist. In der Spitalleitung und in den Bereichs- und Ressortleitungen liegt der Frauenanteil bei jeweils 36%. Handlungsbedarf besteht im ärztlichen Bereich, wo die Geschlechter-Disbalance zwischen dem Anteil Frauen im Medizinstudium gegenüber dem Anteil Ärztinnen in leitender Funktion markant ist. Ziel künftiger Massnahmen wird es deshalb sein, Ärztinnen strukturiert und gezielt in ihrer medizinischen Karriere zu unterstützen, um von einem möglichst grossen Talentpool über die verschiedenen Karrierebereiche profitieren zu können

In den kommenden Monaten setzt das USB seine Schwerpunkte bei der Prüfung neuer innovativer Arbeitszeitmodelle, Ergänzungen zum bestehenden ärztlichen Mentoring-Programm und weiteren Optimierungen im Kinderbetreuungs-Angebot.

Das USB nutzt den 14. Juni 2019, um sowohl auf das bereits Erreichte als auch auf die weiteren geplanten Vorhaben aufmerksam zu machen.

Die Grundsätze zur Gleichstellungspolitik des USB finden Sie unter www.unispital-basel.ch/karriere/arbeiten-am-usb/attraktiver-arbeitgeber.

 

Medienauskunftsstelle