Helfen Sie mit, die Medizin der Zukunft zu gestalten

Das Universitätsspital Basel ist das grösste Behandlungszentrum der Nordwestschweiz und eine bedeutende Forschungsinstitution. Unser Ziel ist die stetige Verbesserung von Behandlungsformen und Therapien zum Wohle der Patientinnen und Patienten. Die patientenorientierte Forschung ist der Schlüssel zu neuen Erkenntnissen in allen medizinischen Bereichen. Gemeinsam mit unseren Patientinnen und Patienten leisten wir einen bedeutenden Beitrag zu höheren Heilungs- und Überlebenschancen sowie
zu verbesserter Lebensqualität für alle. Auch Sie können aktiv zum Fortschritt in der Medizin beitragen. Wir zeigen Ihnen hier zwei Wege auf.

 
 

Sie geben Ihre Einwilligung zum «Forschungskonsent»

Bei Eintritt ins Universitätsspital Basel bitten wir Sie um Ihre Einwilligung zum «Forschungskonsent». Damit stellen Sie die Gesundheitsdaten und Proben, die während Ihres Aufenthalts im Spital erhoben und
entnommen werden, der Forschung zur Verfügung. Sie haben keinen zusätzlichen Aufwand. Wir garantieren Ihnen, alle gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und zur Handhabung Ihrer Proben
einzuhalten.

 

Sie nehmen an einer klinischen Studie teil

Während Ihrer Behandlung im Universitätsspital Basel werden Sie möglicherweise angefragt, an
einer klinischen Studie teilzunehmen. Das Personal informiert Sie über laufende Studien,
die sich mit Ihrer Erkrankung befassen.

Sie entscheiden, ob Sie an einer Studie teilnehmen möchten oder nicht. In diese Entscheidung können Sie gerne Ihre behandelnde Ärztin oder Ihren behandelnden
Arzt einbeziehen und sich mit Familie oder Freunden austauschen. Wir versichern Ihnen, dass Ihre Gesundheit für uns stets oberste Priorität hat.

 

Fragen und Antworten zum Forschungskonsent

 

Wenn ich den Forschungskonsent unterschreibe, wofür willige ich dann ein?

Sie willigen ein, dass alle während eines Aufenthalts am Unispital Basel erhobenen gesundheitsbezogenen Daten und gesammelten Proben zu einem späteren Zeitpunkt für allfällige Forschungsprojekte verwendet werden dürfen. Es werden nur Daten und Proben der Forschung zur Verfügung gestellt, die ohnehin anfallen. Es gibt keine zusätzlichen Untersuchungen oder Erhebungen.

 

Wie werden die Daten und Proben in Forschungsprojekten verwendet?

Die Daten werden in verschlüsselter Form verwendet. Das heisst, dass Name und Geburtsdatum durch einen Code ersetzt werden und keine Rückschlüsse auf die Person gemacht werden können. Nur wenige berechtigte Personen am Unispital Basel können den Code einer Person zuordnen.

 

Ich habe den Forschungskonsent unterschrieben möchte nun aber meine Berechtigung zurückziehen. Geht das?

Ja, Ihre Einwilligung könenn Sie jederzeit per E-Mail an klinischeforschung@anti-clutterusb.ch zurückziehen.

 

Ich möchte nicht einwilligen, was bedeutet das für meine Behandlung am Unispital Basel?

Ihre Daten und Proben werden nicht für Forschungszwecke längerfristig gespeichert bzw.aufbewahrt und nicht für Forschungsprojekte genutzt. Für Ihre Behandlung und Betreuung am Unispital Basel ändert sich dadurch nichts.

 

Wer profitiert von dieser Forschung?

Forschungsfragen, die mit Routinedaten durchgeführt werden, werden häufig erst anhand der vorhandenen Datenpakete definiert. Man kann also nicht genau sagen, wem die gesammelten Daten und Proben am Ende nutzen werden. Meist sind es aber Patientinnen und Patienten mit ähnlichem oder demselben Krankheitsbild.

 

Weitere Informationen zum Forschungskonsent finden Sie hier.

 

Fragen und Antworten zu klinischen Studien

 

Wenn ich für eine klinische Studie einwillige, was bedeutet das?

Sie haben Ihre Zustimmung gegeben an einer ganz bestimmten Studie teilzunehmen. Das bedeutet, alle Untersuchungen, die für diese Studie vorgesehen sind, mitzumachen und alle für diese Studie erhobenen Daten und Proben für die Auswertung im Rahmen dieser Studie freizugeben. Ihre inwilligung gilt immer nur für eine Studie. Für jede weitere Studie müssen Sie separat einwilligen.

 

Wie werden meine Daten und Proben gespeichert und verarbeitet?

Ihre Daten und Proben werden in verschlüsselter Form gespeichtert und verarbeitet. Name und Geburtsdatum werden durch einen Code ersetzt und es können keine Rückschlüsse auf Ihre Person gemacht werden. Nur wenige berechtigte Personen im Studienteam können den Code einer Person zuordnen.

 

Ich habe meine Zustimmung für die Teilnahme an einer klinischen Studie gegeben, nun möchte ich aber meine Zustimmung zurückziehen. Geht das?

Ja, sie können jederzeit durch Kontaktaufnahme mit der/dem Verantwortlichen des Studienteams der aktuellen Studie Ihre Zustimmung zurückziehen und Ihre Daten werden gelöscht.

 

Ich wurde für eine klinische Studie angefragt, möchte aber nicht mitmachen. Haben ich dadurch Nachteile?

Nein, für Ihre Behandlung und Betreuung am Universitätsspital Basel ändert sich dadurch nichts.

 

Wer profitiert von der Forschung bei einer klninischen Studie?

Die Forschungsfrage, die eine klinische Studien untersucht, wird vorab genau definiert. Somit profitieren meist Patientinnen und Patienten mit demselben Gesundheitsproblem.

 

Ein Übersicht von aktuellen Studien, wo bei uns am Universitätsspital Spital Studienteilnehmerinnen und -teilnehmer gesucht werden, finden Sie hier.