Blog des Universitätsspitals Basel
06. Februar 2020

Dr. Clémentine Le Magnen gewinnt Young Investigator Award

Dr. Clémentine Le Magnen ist die Gewinnerin des Young Investigator Grant 2020 den der Fond’Action Contre le Cancer vergibt.

 

Der prestigeträchtige Preis wird alljährlich verliehen, um erfolgversprechende junge Forscherinnen und Forscher in der Onkologie zu fördern. Dr. Le Magnen ist Junior Group Leader  im Labor für translationale urogenitale Krebsforschung (Laboratory for Translational Genitourinary Cancer Research) ) – ein gemeinsames Forschungslabor der Urologie und des Instituts für Pathologie. Sie erhält den Award für ihre Studie mit dem Titel «Clinical and functional relevance of stemness in prostate cancer progression». 

Bildlegende: Dr. Clémentine Le Magnen (m.) erhält den Award vom Stiftungsratspräsidenten  Prof. Serge Leyvraz (l.), und dem Vorsitzenden des wissenschaftlichen Komitees, Prof. Daniel Schorderet (r.).

 

Weitere Themen

Clarunis

Darmerkrankungen: Entwicklung von Fresszellen durch Aminosäuretransporter gesteuert

Im Abwehrsystem des Darmes spielen Fresszellen gegen verschiedene Krankheitserreger eine wichtige Rolle. Sind Fresszellen hingegen gestört, können chronisch entzündliche Darmerkrankungen entstehen....

 
Pflege

«Einen typischen Arbeitstag? Den gibt’s bei mir gar nicht!»

Claudia Bitterlin, Pflegefachverantwortliche Chirurgie, studiert im 2. Semester Pflegewissenschaft an der Universität Basel. Wie sich ihr Alltag mit Beruf und Studium gestaltet, erzählt uns die...

 

Neues Medikament hilft, Gehirnzellen nach dem Schlaganfall zu schützen

Nach Fehlschlägen mit über 1000 Wirkstoffen liefert eine grosse randomisiert-kontrollierte Studie erstmals einen Hinweis, dass ein Medikament Gehirnzellen für eine gewisse Zeit nach dem Schlaganfall...

 

Treffer 1 bis 3 von 3