Blog des Universitätsspitals Basel
18. Dezember 2019

Erneute SNF Förderung für die Funktionelle Biomechanik

Die Forschungsgruppe Funktionelle Biomechanik um Prof. Annegret Mündermann Ph.D. kann ihre Arbeit mit Mitteln des Schweizerischen Nationalfonds fortsetzen. Konkret geht es um zwei Projekte, die sich mit Gelenkbelastungen beim Gehen, respektive die Leistungsfähigkeit von geschädigten Schultergelenken.

 

Die Forschungsgruppe Funktionelle Biomechanik um Prof. Annegret Mündermann Ph.D. (Leiterin) und Dr. phil. Corina Nüesch (stv. Leiterin) hat erneut für zwei Projekte Fördermittel des Schweizerischen Nationalfonds (SNF) zugesprochen bekommen. Die Forschungsgruppe befasst sich mit klinisch relevanten biomechanischen Fragestellungen, die den Bewegungsapparat betreffen. Die Forschungsgruppe gehört neben der Klinik für Orthopädie und Traumatologie seit Oktober 2019 auch der Spinalen Chirurgie an, wird von beiden Kliniken finanziert und bildet eine Grundlage für forschungsnahe medizinische Aus- und Weiterbildung im Bereich der Chirurgie. 

Eine der beiden Untersuchungen (Dose-response relationship of in vivo ambulatory load and mechanosensitive cartilage biomarkers: the role of age and tissue health) widmet sich Fragen rund um Gelenkbelastungen beim Gehen. Genauer gesagt geht es darum, zu klären, ob die Höhe der Gelenkbelastungen beim Gehen einen Einfluss auf die Höhe der Reaktion des Gelenkknorpels hat, und ob diese Beziehung vom Alter der Versuchsperson oder vom Gesundheitszustand des Knorpels abhängt. 

Das andere Projekt (Influence of additional weight carrying on load-induced changes in glenohumeral translation in patients with rotator cuff tear - a translational approach) untersucht die Leistungsfähigkeit von Schultergelenken nach einem Riss der Rotatorenmanschette. Die Ergebnisse dieser Studie werden direkt in die Behandlung unserer Patienten einfliessen. 

Weitere Informationen zur Forschungsgruppe Funktionelle Biomechanik, Kollaborationen und weiteren Projekten.

 

Weitere Themen

Clarunis

Darmerkrankungen: Entwicklung von Fresszellen durch Aminosäuretransporter gesteuert

Im Abwehrsystem des Darmes spielen Fresszellen gegen verschiedene Krankheitserreger eine wichtige Rolle. Sind Fresszellen hingegen gestört, können chronisch entzündliche Darmerkrankungen entstehen....

 
Pflege

«Einen typischen Arbeitstag? Den gibt’s bei mir gar nicht!»

Claudia Bitterlin, Pflegefachverantwortliche Chirurgie, studiert im 2. Semester Pflegewissenschaft an der Universität Basel. Wie sich ihr Alltag mit Beruf und Studium gestaltet, erzählt uns die...

 

Neues Medikament hilft, Gehirnzellen nach dem Schlaganfall zu schützen

Nach Fehlschlägen mit über 1000 Wirkstoffen liefert eine grosse randomisiert-kontrollierte Studie erstmals einen Hinweis, dass ein Medikament Gehirnzellen für eine gewisse Zeit nach dem Schlaganfall...

 

Treffer 1 bis 3 von 3