PD Dr. Marcus Mumme

Kaderarzt Orthopädie und Traumatologie / Knie / Regenerative Knorpelchirurgie,

Schwerpunkte

  • Arthroskopische, regenerative und gelenkerhaltende Kniegelenkchirurgie und orthobiologische Verfahren bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen
  • Kniescheibeninstabilität/Kniescheibenluxation (konservative Therapien, MPFL-Plastik, Trochleaplastik, Korrektur der Patellahöhe, Wachstumslenkung, Achs- und Rotationskorrekturen)
  • Meniskusverletzungen: Erhaltende Meniskuschirurgie, Teilresektionen, Meniskusteilersatz, Meniskustransplantation (Allograft), Revisionsfälle
  • Kreuz- und Seitenbandbandverletzungen: Sämtliche rekonstruktiven Bandplastiken am Kniegelenk (Vorderes und hinteres Kreuzband, Seitenbänder) Revisionfälle
  • Knorpelschäden, Osteochondrosen und Früharthrosen: Knorpelzelltransplantation (ACT und NoseToKnee), Osteochondrale Transplantation, Knochenmarksstimulation/Biomaterialien, Revisionsfälle
  • Vorderes Knieschmerzsyndrom, Morbus Osgood-Schlatter, Morbus Sinding-Larsen, Patellaspitzensyndrom, Patellar- und Quadrizepssehnenriss
  • Behandlung gelenknaher Knochenpathologie z.B. bone bruise, chron. Knochenödem, Knochennekrose, Knochenzysten
  • Frakturen und posttraumatische Probleme kniegelenksnah
  • Sprunggelenksinstabilität und Osteochondrosen des Sprunggelenks

Qualifikationen

  • Regenerative Kniechirurgie und Orthobiologie, Knorpel-Knochen Tissue Engineering
  • Seit 2015   
    • Principle Investigator und klinischer Koordinator und stv. Sponsor der europäischen randomisierten Phase 2 Multizenterstudie, gefördert durch die Europäische Union im Rahmen des Horizon 2020 Programs: “Bioengineered grafts for cartilage healing in patients (BIO-CHIP)” (No.: 681103)

  • 2012–2019       
    • Co-Principle Investigator der translationalen Phase 1 Studie, gefördert durch die Deutsche Arthrose-Hilfe: «Klinische Phase I Studie zur Regeneration von Gelenkknorpel mit gezüchtetem Nasenknorpel nach Knieverletzung»

  • Stv. Leiter AGA-Komittee «Knie-Knorpel/Meniskus»
  • Foederatio medicorum helveticorum (FMH)
  • Gesellschaft für Orthopädisch-Traumatologische Sportmedizin (GOTS)
  • Gesellschaft für Arthroskopie und Gelenkchirurgie (AGA)• Ärztekammer Südbaden, Baden-Württemberg, Bundesärztekammer

Ausbildung

  • 2019 Habilitation mit Venia docendi für das Fach Orthopädie und Traumatologie
  • 2018 Master of Advanced Studies in „Drug Discovery and Clinical Development“, Universität Genf
  • 2015 Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie (D) und FMH Orthopädie und Traumatologie des Bewegungsapparates (CH)
  • 2008 Promotion zum Dr. med. mit magna cum laude (1,0)
  • 2007 Staatsexamen Medizin und Approbation zum Arzt (D); United States Medical Licensing Examination Step 2 CK
  • 2006 United States Medical Licensing Examination Step 1
  • 2001 – 2007 Medizinstudium an der Universität Hamburg (D)
  • 2000 Allgemeine Hochschulreife Gymnasium Lerchenfeld Hamburg

Berufliche Stationen

  • seit 2020 Leitender Arzt Sportorthopädie / Knie, Universitäts-Kinderspital beider Basel
  • seit 2019 Leiter Sportorthopädie / Knie, Universitäts-Kinderspital beider Basel und Oberarzt Knorpelregeneration Universitätsspital Basel
  • seit 2019 Consultant Regenerative Kniechirurgie und Orthobiologie SportClinic Zurich
  • 2015–2018 Oberarzt Orthopädie Universitäts-Kinderspital beider Basel und Orthopädie / Traumatologie Universitätsspital Basel
  • 2008–2014 Assistenzarzt
    • Allgemein- und Unfallchirurgie Spital Bad Säckingen
    • Orthopädie, Schulthessklinik Zürich
    • Allgemeinchirurgie, Orthopädie und Traumatologie, Intensivmedizin Universitätsspital Basel
    • Kinderchirurgie Universitäts-Kinderspital beider Basel
    • Orthopädie und Traumatologie, Hôpital Fribourgeois Tafers

Publikationen

Siehe Pubmed