Dr. Michel Röthlisberger

Oberarzt Neurochirurgie,

Schwerpunkte

  • Endoskopische und offene mikrochirurgische Schädelbasis-Chirurgie (Hypophysen-Tumore, Liquorlecks der Schädelbasis, Vestibularis-Schwannome, Schädelbasis-Tumore)
  • Aneurysmatische Subarachnoidalblutung und Neurointensiv-Medizin
  • Schädelhirntrauma und spinale Chirurgie

Aus-/Weiterbildung

  • Ab 2019: Oberarzt Neurochirurgie (FMH) Neurochirurgie mit Schwerpunkt in der offenen und endoskopischen Schädelbasis-Chirurgie - Universitätsspital Basel
  • 2018-2019: Clinical Research Fellowship in «Advanced Rhinology, neurosurgical endoscopic and open skull base surgery» - University of Malaya Medical (UMMC) and Specialist Centre (UMSC), Kuala Lumpur, Malaysia
  • 2017-2018: Oberarzt Neurochirurgie (FMH) Neurochirurgie und spinale Chirurgie - Universitätsspital Basel
  • 2011-2016: Fachärztliche Ausbildung für Neurochirurgie - Universitätsspital Basel und Kantonsspital Aarau (2015)
  • 2012: Neurointensiv-Medizin mit Schwerpunkt in der Betreuung von schweren aneurysmatischen Subarachnoidalblutungen und cerebralen Vasospasmen - Universitätsspital Zürich
  • 2004-2010: Studium der Humanmedizin, medizinische Fakultät - Universität Basel

Wissenschaftliche Tätigkeiten

Grants

  • 2018: Forschungsstipendium Gottfried und Julia Bangerter-Rhyner Stiftung für die Durchführung der prospektiven «Sphenoid Studie (Sphenoid SCOPE) in endonasal endoscopic skullbase surgery» in Kollaboration mit dem University of Malaya Medical (UMMC) and Specialist Centre (UMSC), Kuala Lumpur, Malaysia
  • 2017: Martin Allgöwer Forschungsstipendium des «Departement Chirurgie» für die Durchführung der retrospektiven «Sphenoid Studie (Sphenoid MRI) in endonasal endoscopic skullbase surgery» in Kollaboration mit dem Departement Neuroradiologie - Universitätsspital Basel
  • 2013: Forschungsbeiträge «Departement Neurochirurgie» für die Durchführung einer prospektiven RCT (EVDAI-Interventions-Studie) zur Senkung der bakteriellen Kontamination von Externen Ventrikeldrainagen (2013-2015)

Preise/Auszeichnungen

  • 2019: Dirk Schäfer Wissenschaftspreis des Departementes Chirurgie an der Universität Basel

 

Facharzttitel

  • 2016: Neurochirurgie (FMH)

Promotion

  • 2011: Medizinische Fakultät, Universität Basel

Staatsexamen

  • 2010: Medizinische Fakultät, Universität Basel

Publikationen

in der PubMed-Datenbank

 

Mitgliedschaften

  • Swiss Medical Association (FMH)
  • General Medical Council (GMC)
  • Schweizerische Gesellschaft für Neurochirurgie (SGNC)
  • Verband Schweizerischer Assistenz- und Oberärztinnen und -ärtze (VSAO-ASMAC)