Narkosevorgespräch/Prämedikation

Je nach Eingriff und Ihrem Wunsch kommen verschiedene Narkoseverfahren in Frage. Viele Eingriffe sind auch in Lokalanästhesie möglich. Ihr Chirurg wird Sie zusammen mit den Ärzten der Narkoseabteilung beraten, welches Verfahren für Sie bei dem geplanten Eingriff das richtige ist. Ob Sie lieber eine Vollnarkose haben möchten, eine Sedierung in Kombination mit örtlicher Betäubung ("Dämmerschlaf") oder eine Regionalanästhesie (z. B. Spinalanästhesie), wird mit Ihnen nach Erklärung der Vor- und Nachteile zusammen entschieden.

Es gibt von der Abteilung für Anästhesie ein Angebot an verschiedenen Arten des Narkosevorgesprächs.
Es kann unter bestimmten Voraussetzungen einige Tage vor dem Aufenthalt bei einem ambulanten Besuch (in der so genannten REAL Sprechstunde) geführt werden. In diesem Fall sparen Sie einen Tag im Spital, denn Sie werden direkt am Eintrittstag operiert.
Falls bei Ihnen Vorerkrankungen bekannt sein sollten und ggf. noch Untersuchungen vor der Narkose gemacht werden müssen, dann findet das Prämedikationsgespräch einen Tag vor der Operation im Rahmen Ihres ersten stationären Aufenthaltstages statt.