Tendosynovitis de Quervain / Sehnenentzündung im ersten Strecksehnenfach

Die Tenosynovitis de Quervain entspricht einer Sehnenentzündung im ersten Strecksehnenfach. Die Entzündung verursacht ein Krepitieren (Knirschen) und Schmerzen, vor allem beim sogenannten Finkelstein-Test. Dabei wird die Faust um den Daumen geschlossen und zum kleinen Finger hin abgekippt. Es entstehen Schmerzen über der Daumenseite des Handgelenks.

Ursachen

Gründe für die Sehnenentzündung sind eine Überbelastung der Daumenstrecker und Fehlhaltungen im Handgelenk. Die wegen der Entzündung geschwollenen Sehnen werden im schmalen Kanal des ersten Strecksehnenfachs am Handgelenk irritiert. Hier entstehen durch die Entzündung Schmerzen und Knirschphänomene.

Der Grund für die Sehnenentzündung ist eine Überbelastung der Daumenstrecker und Fehlhaltungen im Handgelenk. Die wegen der Entzündung geschwollenen Sehnen werden im schmalen Kanal des ersten Strecksehnenfaches am Handgelenk irritiert. Hier entstehen durch die Entzündung Schmerzen und Knirschphänomene.

Zeichen und Symptome

Die Schmerzen über der Daumenseite des Handgelenks können plötzlich entstehen oder sich langsam entwickeln. Sie können sich bis zum Ellenbogen ausbreiten. Manchmal wird auch eine Schwellung der betroffenen Region beobachtet.

Wenn keine Behandlung erfolgt geht die Entzündungsreaktion weiter. Es kommt durch die Entzündung zu einer Knötchenbildung in der Sehne und manchmal zu einem Schnellen des Daumens. Der über dem Strecksehnenfach gelegene Nerv kann in seiner Funktion beeinträchtigt werden, wodurch Gefühlsverluste über der Daumenstreckseite entstehen können.

Behandlung

Solange die Beschwerden noch nicht ausgeprägt sind, kann eine konservative entzündungshemmende Therapie erfolgversprechend sein. Sie umfasst Kühlung, Ruhigstellung in einer Schiene und medikamentöse Therapie. Bei schwereren Fällen ist es möglich, eine Kortisoninfiltration durchzuführen. Bei starken Beschwerden oder erfolgloser konservativer Therapie wird eine Operation empfohlen. In der Operation wird das erste Strecksehnenfach unter Schonung des Nervs gespalten.

Nachbehandlung

In der Regel sollte 1-2 Tage nach der Operation mit Bewegungsübungen begonnen werden.
Bitte beachten Sie auch das Informationsblatt «Nachbehandlung bei ambulanten Handoperationen».