Risikofaktoren

Verschiedene Verhaltensweisen begünstigen die Entstehung von Gefässkrankheiten oder beeinflussen Krankheitsverläufe negativ.

Es ist in Ihrem eigenen Interesse bestimmte Risikofaktoren und damit Verhaltensweisen zu vermeiden. Hatten Sie in der Vergangenheit bereits einen Herzinfarkt oder einen Hirnschlag ist es um so wichtiger, dass Sie die folgenden Risikofaktoren berücksichtigen. Gerne ist Ihnen Ihr Arzt oder Ihre Ärztin bei der Anpassung Ihrer Verhaltensweisen behilflich.

Rauchen

Dass Rauchen sehr ungesund ist, wissen Sie bereits. In Zusammenhang mit einer Gefässerkrankung ist Rauchen gefährlich und beschleunigt den Krankheitsverlauf. Die  Wundheilung dagegen ist verlangsamt.

 

Blutdruck

Achten Sie auf Blutdruckwerte, welche in der meisten Zeit unter 140/90 mmHg liegen sollten.
Wenn Sie bereits an einer Arteriosklerose erkrankt sind, ist die Beachtung dieser Obergrenze besonders wichtig.
Bei der Blutdruckmessung müssen viele Dinge beachtet werden, um Messfehler zu vermeiden. Eine Fachperson berät Sie hier gerne.

 

Cholesterin

Das Gesamtcholesterin sollte kleiner als 5 mmol/l sein.
Der LDL-Anteil sollte kleiner als 3 mmol/l sein.
Bei hohem Risiko, schon eingetretene Gefässveränderungen, Herzinfarkt, Schlaganfall oder bei Diabetes sollte der LDL-Anteil kleiner als 2,6 mmol/l sein.

 

Gewicht

Ihr ideales Gewicht ist in etwa Ihre Körpergrösse minus 100. Wenn Sie also 174 cm gross sind, ziehen davon 100 ab. Dann liegt Ihr Idealgewicht bei etwa 74 kg.
Hilfreich ist hier auch der Body-Mass-Index (BMI). Bei Männern sollte der BMI kleiner als 25 sein. Bei Frauen sollte der BMI kleiner als 23 sein.
Um den Bodymassindex berechnen zu können, müssen Sie wissen, wie gross Sie sind und wie viel Sie wiegen.

Die Formel

BMI = Gewicht in Kiolgramm / (Körpergrösse in Meter)2

Beispiel 1

Eine Frau wiegt 64.2 kg bei einer Körpergrösse von 1.61 Meter.
BMI = 64.2/(1.61 x 1.61)
BMI ≈ 24.78
Diese Frau sollte also noch ein bisschen abnehmen.

Beispiel 2

Ein Mann wiegt 103.4 kg bei einer Körpergrösse von 1.81 Meter.
BMI = 103.4/(1.81)2
BMI ≈ 31.56
Dieser Mann muss unbedingt abnehmen.

Wichtig ist, dass der BMI keine Aussage über das Massenverhältnis von Muskeln und Fett macht.

 

Blutzucker

Grundsätzlich sollten Sie normale Blutzuckerwerte anstreben.
Besonders der Langzeitwert HbA1c sollte im normalen Bereich liegen.
Sprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt oder Ihrer behandelnden Ärztin.