Interdisziplinäre Kolloquien

Schilddrüsen-Kolloquium

Komplexere Schilddrüsenerkrankungen, insbesondere Raumforderungen in der Schilddrüse, werden einmal wöchentlich von den Spezialisten der Endokrinologie, Nuklearmedizin, HNO, Viszeralchirurgie, Onkologie und Pathologie gemeinsam besprochen, um eine optimale Therapie gemäss neuestem Stand des Wissens zu gewährleisten.

Kolloquium Neuroendokrine-Tumoren

Neuroendokrine Tumoren sind seltene Erkrankungen, die einer optimalen und spezifischen Therapie bedürfen. Die Besprechungen erfolgen einmal monatlich per Videokonferenz gemeinsam mit dem Kantonsspital Aarau und dem Kantonsspital Luzern. An den Therapieentscheidungen sind Spezialisten der Endokrinologie, Nuklearmedizin, Onkologie, Gastroenterologie, HNO, Viszeralchirurgie und Pathologie beteiligt. 

Endokrinologisch-Neurochirurgisches Kolloquium

Einmal monatlich findet eine interdisziplinäre Besprechung von Patienten mit Tumoren im Bereich der Hypophyse statt. Hierbei werden die Befunde von den Spezialisten der Neuroradiologie präsentiert und Therapieentscheide gemeinsam mit den Neurochirurgen und Strahlentherapeuten besprochen. Bei Bedarf werden auch andere Fachdisziplinen wie z.B. Ophthalmologie hinzugezogen.

Kolloquium Adipositaschirurgie

Bei schwer übergewichtigen Patienten, für die eine bariatrische Operation in Frage kommt, wird die OP-Indikation gemäss Leitlinien von Endokrinologen, Viszeralchirurgen, Ernährungsberatung und Psychosomatikern gestellt. Dies findet in der Regel einmal wöchentlich statt, um zeitnahe Entscheidungen zu gewährleisten.