Bypass-Operation

Behandlung und Operation

Ziel der Behandlung der koronaren Herzerkrankung ist eine nachhaltige Wiederherstellung der Blutversorgung bedrohter Herzmuskelareale. Etablierte Behandlungsmöglichkeit für viele Formen fortgeschrittener Erkrankung der Herzkranzgefässe ist die Bypassoperation. Dabei werden Engstellen mithilfe körpereigener Gefässe überbrückt.

Das Herzzentrum am Universitätsspital Basel führt jährlich mehrere hundert Bypassoperationen als Routineeingriff durch. Die behandelnden Ärzte besprechen gemeinsam mit dem Patienten die individuell angepasste Therapie sowie das Ausmass des Eingriffs, also Anzahl und Art der verwendeten Bypässe, Zugangsweg, Einsatz der Herz-Lungen-Maschine oder Operation „am schlagenden Herzen“ ohne Herz-Lungen-Maschine.