Neuromuskuläres Kompetenzzentrum (NMZ) des Universitätsspitals Basel (USB) und des Universitäts-Kinderspitals beider Basel (UKBB)

Das NMZ besteht in einer interdisziplinären Zusammenarbeit von Spezialisten mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Beteiligt sind neben Kinder- und Erwachsenen-Neurologen die plastischen Chirurgen und Neuro-Pathologen (Entnahme und Untersuchung von Biopsien), die Neuro-Orthopäden sowie die Therapieinstitute (Ergotherapie, Logopädie, Physiotherapie, Ernährungsberatung) und die Sozialarbeiter.

Das NMZ arbeitet einerseits im Auftrag und in enger Zusammenarbeit mit Hausärzten, Neurologen und Kinderärzten und ergänzt deren Kompetenzen bei Diagnostik, Therapie, Vermittlung von rehabilitativen Massnahmen zugunsten von Patienten und Angehörigen.

Das neuromuskuläre Kompetenzzentrum soll darüber hinaus eine Möglichkeit für neue Therapien zugunsten von Patienten mit neuromuskulären Erkrankungen bieten.

 

Das NMZ wird finanziell unterstützt durch die Schweizerische Muskelgesellschaft und zwei private Sponsoren.

 

Spezialsprechstunden für

  • Muskelerkrankungen 
  • Myasthenie
  • Motoneuronkrankheiten/ALS
  • Polyneuropathien
  • Pädiatrische neurologisch-neuroorthopädische Patienten
 

Neuropathologie

Im Rahmen des neuromuskulären Kompetenzzentrums (NMZ) beschäftigt sich die Neuropathologie mit der feingeweblichen Diagnostik von Gewebeproben aus Muskulatur, peripheren Nerven und bei speziellen Fragestellungen auch aus der Haut.

Die Aufarbeitung dieser Gewebeproben beinhaltet ein breites Spektrum von Spezialfärbungen sowie Enzym- und Immunhistochemie bis hin zur elektronenmikroskopischen Untersuchung. Die erhobenen Befunde werden innerhalb des NMZ regelmässig interdisziplinär unter den Spezialisten diskutiert.